Auktion: 431 / Kunst des 19. Jahrhunderts am 25.05.2016 in München Lot 154

 
154
Peder (Peder Mørk Mønsted) Mönsted
Winter in Bröndbyvester in Dänemark, 1923.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 4.000
Ergebnis:
€ 8.750

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Winter in Bröndbyvester in Dänemark. 1923.
Öl auf Leinwand.
Rechts unten signiert, datiert und bezeichnet "Bröndbyvester". 30,5 x 41,5 cm (12 x 16,3 in).
[CB].

PROVENIENZ: Privatbesitz Dänemark.

Essay
Peder Mönsteds ¼uvre ist stilistisch nicht eindeutig einzuordnen, zu zahlreich scheinen die Einflüsse, die er im Laufe der Jahre während seiner vielen Reisen durch Europa und Nordafrika aufnimmt und in den eigenen Arbeiten einfließen lässt. Unumstritten ist Mönsted vor allem ein Meister der nahezu fotorealistischen Naturmalerei, die seinen internationalen Ruf als Landschaftsmaler begründet und mit der er großen Erfolg auf Ausstellungen in Dänemark, München, Berlin und wiederholt beim Pariser Salon hat. Besondere Popularität erlangt Mönsted mit seinen naturgetreuen Schneelandschaften. Meisterlich setzt er in brillantem Kolorit und lebendiger Pinselführung sowohl die unterschiedlichen Strukturen der blattlosen Bäume als auch die Schatten und Reflektionen auf dem schneebedeckten Boden in Szene.
154
Peder (Peder Mørk Mønsted) Mönsted
Winter in Bröndbyvester in Dänemark, 1923.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 4.000
Ergebnis:
€ 8.750

(inkl. 25% Käuferaufgeld)