Auktion: 434 / Wertvolle Bücher am 21./22.11.2016 in Hamburg Lot 36

 
36
Hamburg
1 Bl. Typus orarum maritimarum (Elbmündung, Zimmermann/Hasenbanck)., 1721.
Kolor. Kupferstich
Schätzung:
€ 800
Ergebnis:
€ 1.140

(inkl. 20% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Elbmündung. -
Typus orarum maritimarum ab insula Helgelandia supra catarractam Ritzebuteliensem usque situs item ostiorum Albis. Hamburg 1721.

Sehr seltene, prächtige Karte der Unterelbe und Elbmündung, von vier Platten gedruckt und zusammengefügt. Mit großer dekorativer Titelschmucke-Kartusche in der rechten oberen Ecke (35,5 : 24,5 cm) mit Wappen, Allegorien, maritimem Beiwerk etc., links unten eine weitere Kartusche u. a. mit Darstellung der 1661 auf Scharhörn erichteten Bake. - Das Auftragswerk des Hamburger Senats an den Architekt u. Bildhauer Samuel Gottlob Zimmermann (Anfang d. 18 Jhs. in Hamburg tätig) und den Kapitän und Chef der Hamburger Artillerie, Johann Otto Hasenbanck (gest. 1759) verbesserte erheblich die Sicherheit der Handelsschiffahrt hinsichtlich der Navigation der Unterelbe und Elbmündung, und markierte einen Neuanfang in der Kartographie der Elbe. "Die 1721 veröffentlichte Karte fand bei der Schiffahrt große Anerkennung .. Die Karte ist von außerordentlicher Qualität; alle Flachs, Sände, Fahrwasser, Priele usw. sind sorgfältig aufgenommen, für die gesamte Fahrt von Hamburg bis in die See sind zahlreiche Lotsungstiefen eingetragen, ferner Ankerplätze, Tonnen und Baken .. " (Zögner, Flüsse S. 95 u. 123). Nicht überraschend schlägt sich auch hier die jahrhundertalte Rivalität zwischen den beide Hafen- und Handelsstädten Hamburg und Bremen nieder. "Die hohe Qualität gilt allerdings nur für Außen- und Unterelbe, die Wesermündung z. B. bleibt fast leer. Allerdings konnte Hamburg auch kein Interesse daran haben, den Schiffahrtsweg zu dem größten deutschen Konkurrenzhafen zu beschreiben." - Stellenw. leicht (leim-)fleckig, linker und rechter Rand mit fachmännisch ausgeführten Ergänzungen in Papier und Kartenbild. Insgesamt wohlerhaltenes Exemplar der sehr seltenen Karte.

EINBAND: Ca. 64,5 : 108 cm. - ILLUSTRATIONEN: Kolor. Kupferstich nach S. G. Zimmermann und J. O. Hasenbanck von Chr. Fritzsch,

LITERATUR: Zögner, Flüsse E 43. - LGK II, 710 u. 735. - Der neue Rump S. 531. - Thieme/B. XXXVI, 517. - Kat. Schleswig-H. I, 17.

Large and attractive map of the mouth of the River Elbe, providing the merchant vessels heading towards Hamburg with new and detailed navigational information and marking a turning point in the cartographical depiction of the area. Printed from 4 plates and joined. - Here and there (glue-)stained, left and right margin with skilful restorations to paper and illustration. Overall well-preserved copy.

36
Hamburg
1 Bl. Typus orarum maritimarum (Elbmündung, Zimmermann/Hasenbanck)., 1721.
Kolor. Kupferstich
Schätzung:
€ 800
Ergebnis:
€ 1.140

(inkl. 20% Käuferaufgeld)