Auktion: 434 / Wertvolle Bücher am 21./22.11.2016 in Hamburg Lot 152

 
Martin Heinrich Klaproth - Reise in den Kaukasus


 
152
Martin Heinrich Klaproth
Reise in den Kaukasus, 1812.
Schätzung:
€ 600
Ergebnis:
€ 1.920

(inkl. 20% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Klaproth, Julius von,
Reise in den Kaukasus und nach Georgien unternommen in den Jahren 1807 und 1808. 2 Bde. Halle und Berlin, Hallisches Waisenhaus 1812-14.

Erste Ausgabe. - Gutes Exemplar des wichtigen Reiseberichtes, entstanden im Auftrag der Akademie in St. Petersburg. Eines der Hauptwerke des dt. Orientalisten und Asien-Forschers Heinrich Julius von Klaproth (1783-1835). Das Werk "brachte eine überwältigende Fülle neuer Aufschlüsse über die Landesnatur und die ethnographisch-historisch-linguistischen Verhältnisse des Gebirgsraums zwischen Kaspischem und Schwarzem Meer." (Henze) - Es gibt auch Exemplare, denen noch ein Anhang zu den kaukasischen Sprachen beigegeben wurde. Ohne das Inhaltsverz. im zweiten Band (1 Bl.), jedoch mit den selteneren Druckfehlern und Verbesserungen (4 Bll.). 1 Bl. mit Knickspuren, Einbde. etw. berieben und verfärbt. Insges. schönes sauberes Exemplar, mit dem Stempel einer alten Regimentsbibliothek auf den Titeln.

EINBAND: Zeitgenöss. Pp. 8vo. 1 Bl., XVI, 740 S.; 1 Bl., XVI, 626 S., 4 Bll. - ILLUSTRATIONEN: Mit 3 gefalt. Kupferkarten, 2 gest. Schrifttafeln und 3 Falttabellen.

LITERATUR: Henze III, 41. - Engelmann I, 145-6. - Dinse S. 506.

152
Martin Heinrich Klaproth
Reise in den Kaukasus, 1812.
Schätzung:
€ 600
Ergebnis:
€ 1.920

(inkl. 20% Käuferaufgeld)