Auktion: 434 / Wertvolle Bücher am 21./22.11.2016 in Hamburg Lot 1065

 
1065
Max Klinger
Brahmsphantasie, 1894.
Schätzung:
€ 6.000
Ergebnis:
€ 8.160

(inkl. 20% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Klinger, Max,
Brahms-Phantasie. Einundvierzig Stiche, Radierungen und Steinzeichnungen zu Compositionen von Johannes Brahms. Rad.-Opus XII. Leipzig, Selbstverlag 1894.

Einer der berühmtesten Graphik-Zyklen Max Klingers , konzipiert anläßlich des 60. Geburtstages von Johannes Brahms und von diesem begeistert aufgenommen. - 1 von 150 Exemplaren der zweiten Ausgabe, die erste erschien ebenfalls 1894 in nur 5 Exemplaren; hier vorlieg. eines der wenigen Exemplare noch mit dem Druckvermerk "Leipzig, Selbstverlag" , also noch erschienen bevor die Auflage an Amsler & Ruthardt in Berlin überging; "nur wenige Titelblätter tragen die Adresse wie oben" (Singer). Gebundenes Exemplar im Orig.-Ledereinband, abgezogen auf Kaiserlich-Japan. Druck der Kupfer bei Felsing, Berlin, Druck der Lithographien bei C. G. Röder, Leipzig. - "Klinger gelang es mit der Brahms-Phantasie , sein Konzept des Gesamtkunstwerkes zu verwirklichen. Graphik, Gedicht und Musik erhellen sich gegenseitig in einem komplizierten, auf mythologische Archetypen zurückgehenden Bildprogramm mit philosophischem Anspruch .. Der Graphikzyklus wurde bei seinem Erscheinen als 'das bedeutendste Werk der Phantasiekunst seit den Zeiten Dürers' (zitiert nach Mayer-Pasinsky, 1981, S. 1) gefeiert, obwohl einzelne Stimmen sich gegen die traurige, geschlagene, 'undeutsche' Figur des befreiten Prometheus erhoben." (Kat. Papiergesänge) - "Die Brahmsphantasie ist das persönlichste Werk Klingers, wie der Zarathustra das Nietzsches, es ist auch sein tiefsinnigstes; hier spricht er die leiseste Sprache, die er je gesprochen .. " (P. Kühn, Max Klinger , Leipzig 1907, S. 191). - Schönes und weitgehend sauberes Exemplar. Einband tlw. beschabt.

EINBAND: OLdr. mit goldgepr. Deckeltitel und GGoldschnitt. 37 : 44 cm. - ILLUSTRATIONEN: Mit 41 (9 blattgr.) Illustrationen in Kupferstich, Aquatinta, Schabkunst, Radierung und Lithographie (tlw. farbig) auf insges. 27 Blättern.

LITERATUR: Singer 183-223. - Winkler 131. - Boetzkes/Hager 236-276. - Varnedoe/Streicher 66ff. - Schauer II, 3. - Papiergesänge Nr. 7.

1 of 150 copies of the second edition, rare copy with the imprint "Leipzig, Selbstverlag". -. One of the most famous series of prints by Max Klinger, created on the occasion of Brahms' 60th birthday. 41 illustrations (9 fullpage) in copper engraving, aquatint, mezzotint and lithography (partly in color) on 27 leaves. Orig. calf with gilt title on board and gilt edges. - Good and overall clean copy. Bindings partly scraped.

1065
Max Klinger
Brahmsphantasie, 1894.
Schätzung:
€ 6.000
Ergebnis:
€ 8.160

(inkl. 20% Käuferaufgeld)