Auktion: 491 / Wertvolle Bücher am 25.11.2019 in Hamburg Lot 418000705

 
418000705
Pierre Louÿs
Le crépuscule des nymphes, 1946.
Schätzpreis: € 1.000
+
Objektbeschreibung
Pierre Louys
Le crépuscule des nymphes. Paris, P. Tisné 1946.

$ 1.100

1 von 70 numerierten Exemplaren auf "Vélin du Marais filigrané aux nymphes". Schöner breitrandiger Druck auf kräftigem chamoisfarbenen Luxuspapier. - "Belle publication, bien accueillie par les fervents de l'artiste; elle est recherchée et cotée" (L. Carteret). "Bonnard's graphic work does not exist in isolation from his painting. At all stages it is related to the canvases; it complements and sometimes amplifies them .. The graphic works confirm the painter's genius for giving vivid expression to an emotion" (Fr. Bouvet).

EINBAND: Lose Lagen in Orig.-Broschur mit Deckeltitel und Orig.-Papp-Kassette. 33 : 26 cm. - ILLUSTRATION: Mit 24 Orig.-Lithographien (6 ganzseitig) von Pierre Bonnard. - ZUSTAND: Broschur an den Gelenken etw. eingerissen, Kassette etw. berieben und an den Gelenken beschabt, ansonsten gutes sauberes Exemplar.
LITERATUR: Bouvet 128. - Roger-Marx 97. - Monod 7400. - Carteret IV, 252. - Mornand/Thomé S. 293.

Pierre Bonnard's last book illustration. 1 of 70 numbered copies on "Vélin du Marais filigrané aux nymphes". With 24 orig. lithographs (6 full-page) by Pierre Bonnard. Loose sheets in orig. wrappers with cover title and card board case. 33 : 26 cm. - Joints of wrappers with tears, case rubbed and scraped at joints, else fine and clean copy.

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Pierre Louÿs "Le crépuscule des nymphes"
Dieses Objekt wird regelbesteuert angeboten.

Berechnung der Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 23 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 23%, Teilbeträge über € 200.000: 21% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer
Berechnung der Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5 % zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.