Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 482 / Wertvolle Bücher am 27.05.2019 in Hamburg Lot 491

 
Objektbeschreibung
Lorenzo Rusio
Hippiatria sive marescalia Paris, Chr. Wechel 1532.

Seltene Pariser Ausgabe der Roßarznei, mit den bekannten drei Pferdedarstellungen von Hans Sebald Beham.

Titelauflage der Wechel-Ausgabe von 1531. Die drei schönen Holzschnitte Behams zeigen Pferde im Profil aus seiner "Proporcion der Ross" von 1528. Die übrigen Holzschnitte mit Trensen von einem guten französischem Künstler (Nagler).

EINBAND: Späterer Pergamentband. Folio. 31 : 20 cm. - ILLUSTRATION: Mit Titelholzschnitt und 2 Textholzschnitten von H. S. Beham sowie 43 blattgrossen Textholzschnitten und zahlreichen figürlichen Holzschnitt-Initialen. - KOLLATION: 2 (st. 4) nn. Bll, 143 S. - ZUSTAND: Fehlen 2 Registerbll. zu Beginn und das letzte w. Bl. - Etw. stockfleckig und tls. gebräunt, Titel fleckig, zweite Hälfte mit Wurmspur am unt. und ob. Bundsteg sowie erste 2 Textbll. im w. Rand. Vord. Innengelenk gelockert, Einband fleckig und mit wenigen Wurmspuren.

LITERATUR: Fairfax Murray 489 - Nissen, Zool. 3530 - Mennessier de la Lance II, 468. - BM STC, French Books S. 387.

Rare Paris edition, with the three well-known horse illustrations from Hans Sebald Beham. Later parchment binding. Folio. 31 : 20 cm. With title woodcut and 2 text woodcuts by H. S. Beham as well as 43 full-page text woodcuts and many figurative woodcut initials. - Lacking 2 leaves at the beginning of the register and the last blank leaf. - Somewhat foxed and browned in places, title stained, second half with worming in upper and lower gutter also affecting first two text leaves in white margin. Front inner joints loosened, binding stained and with few traces of worming.

491
Laurentius Rusius
Hippiatria, 1532.
Nachverkaufspreis: € 1.500
+
 


Was Sie auch interessieren könnte
Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Laurentius Rusius "Hippiatria"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 31 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 31 %, Teilbeträge über € 200.000 29 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 23 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 23%, Teilbeträge über € 200.000 21% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.