Auktion: 491 / Wertvolle Bücher am 25.11.2019 in Hamburg Lot 145

 
145
Adam Lonicer
Kreuterbuch, 1573.
Schätzpreis: € 1.200
+
Objektbeschreibung
Adam Lonicer
Kreuterbuch, künstliche Conterfeytunge der Bäume, Stauden, Hecken .. Jetzo gantz fleissig von newem durch sehen, gebessert und weit uber alle vorige Edition gemehret. Frankfurt, M. Lechler für Chr. Egenolffs Erben 1573.

Frühe Ausgabe des sehr populären Kräuterbuches, das nicht nur Bäume, Stauden und Kräuter und die Anlage von Gärten und Baumpflanzungen behandelt, sondern auch die Kunst des Destillierens, Tiere, Erze, Edelsteine und Metalle.

Fünfte deutsche Ausgabe. Das volkstümliche Kräuterbuch wurde in verschiedenen Bearbeitungen bis Ende des 18. Jahrhunderts herausgegeben. Die Holzschnitte sind zum großen Teil nach Ed. Rößlin und Hieronymus Bock kopiert und zeigen neben zahlreichen Pflanzen zu Beginn auch Tiere (darunter Fabelwesen wie Einhorn, Greif, Drache) sowie Destillierapparaturen.

EINBAND: Restaurierter Schweinslederband der Zeit. Folio. 33,5 : 23 cm. - ILLUSTRATION: Mit Titelholzschnitt, Holzschnittdruckermarke und mehr als 800 überwiegend botanischen Textholzschnitten. - KOLLATION: 18 nn. Bll., 349 römisch num. Bll. - ZUSTAND: Fleckig und gebräunt, im unteren Rand tlw. mit kl. Einrissen, 1 Bl. unten mit Eckabriß mit etw. Textverlust. - PROVENIENZ: Mit Stempel der "Gieringschen Bibliothek" (Kath. Gymnasium Groß-Glogau) auf dem Titel.

LITERATUR: VD 16, L 2420. - Nissen 1228. - Pritzel 5599.

Fifth German edition. Very popular herbal, which deals not only with plants and gardening but also with distillation. With large woodcut on title, woodcut printer's device (on last page) and more than 800 mostly botanical woodcuts in the text. Contemp. pigskin over wooden boards (restored). - Stained and tanned, partly with small tears to bottom margin, 1 leaf with torn-off corner (loss of letter).

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Adam Lonicer "Kreuterbuch"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 32 %, Teilbeträge über € 200.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.