Auktion: 516 / Wertvolle Bücher am 31.05.2021 in Hamburg Lot 419000848

 
419000848
Johann Elias Ridinger
Lehrreiche Fabeln aus dem Reiche der Thiere. 1.(-4.) Versuch, 1744.
Schätzpreis: € 1.200
+
Objektbeschreibung
Tierseelen-Maler

Johann Elias Ridinger
Lehrreiche Fabeln aus dem Reiche der Thiere zur Verbesserung der Sitten und zumal dem Unterrichte der Tugend neu entworfen, erster (bis vierter) Versuch. Augsburg 1744.

Eines der schönsten Werke Ridingers, das den vielschaffenden Augsburger Kupferstecher als "Thierseelenmaler" zeigt.

"Da fand sein schöpferischer Geist die erwünschteste Gelegenheit, sich als Thierseelenmaler recht frei zu bewegen, und sein ausgezeichnetes Talent darin im glänzendsten Lichte erscheinen zu lassen" (Georg A. W. Thienemann)
Erste Ausgabe. - Vorhanden ist das vollständige, von J. E. Ridinger geschaffene Grundwerk mit den ersten vier "Versuchen" mit 16 Kupfertafeln. Enhält ferner wie bei Thienemann beschrieben das in Schwarz und Rot gedruckte Titelblatt mit Vignette, ein 2. Titelblatt in Lateinisch und Französisch, 1 Blatt Vorrede von B. H. Brockes, 8 Bll. Text zu den 16 Fabeln (jeweils dreisprachig), sowie 3 Bll. mit Brockes Versen zu den Fabeln 5-16, jedoch ohne das Bl. zu den Fabeln 1-4. - Auch hier wie bei nahezu allen Exemplaren ohne die posthum von Ridingers Sohn Martin Elias gestochenen 4 Tafeln des 5. Versuchs ("Die vier letzten .. machen sich rar, finden sich schon in manchen älteren Ausgaben nicht" (Thienemann).

EINBAND: Halblederband des 19. Jahrhunderts mit rotem Titelschild. 45 : 29,5 cm. - ILLUSTRATION: Mit gestochener Titelvignette und 16 (von 20) Kupfertafeln. - KOLLATION: 14 Bll. - ZUSTAND: Tafeln etw. stockfleckig, ansonsten schönes Exemplar auf kräftigem Bütten. Kanten berieben. - PROVENIENZ: Titel mit kl. Wappen-Stempel.
LITERATUR: Thienemann 765-780. - Seebaß/Edelmann 175.

First edition. With 16 (of 20) engr. plates. 19th cent. half calf with red label with gilt title on board. - Lacking as always the 4 plates depicting the last 4 fables no. 17-20 which were added posthumously by Ridinger's son Martin Elias and which are extremely rare. - Plates somewhat foxed, otherwise clean copy on strong paper, main title page with small armorial stamp (illegible). Edges of binding rubbed.

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Johann Elias Ridinger "Lehrreiche Fabeln aus dem Reiche der Thiere. 1.(-4.) Versuch"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 32 %, Teilbeträge über € 200.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.