Auktion: 499 / Wertvolle Bücher am 06.07.2020 in Hamburg Lot 264

 
264
Koch- und Kellermeisterei
Koch- und Kellermeisterei, um 1570.
Nachverkaufspreis: € 600
+
Objektbeschreibung
Koch- und Kellermeisterei
[Frankfurt, um 1570?].

Koch- und Kellermeisterei mit ausführlicher Abhandlung zu Wein.

Behandelt Fastenspeisen, Fleisch- und Eierspeisen, Latwergen, Konfekt, Salz, Senf, Essig, Bier, Wasser und sehr ausführlich Wein. - Die vorliegende Ausgabe bibliographisch nicht genau zu ermitteln, jedoch in Aufbau und Reihenfolge vergleichbar mit den frühen Frankfurter Koch- und Kellermeistereien bei Wygand Han (vgl. Ausg. 1557; VD 16, K 2517) und Thomas Rebart (vgl. Ausg. 1566; VD 16, K 2521).

EINBAND: Neuer Pappband unter Verwendung alter Innenspiegel. 16 : 10 cm.- ILLUSTRATION: Mit 3 (st. 4) kleinen Textholzschnitten.- KOLLATION: S. 5-121, 3 Bll.- ZUSTAND: Fehlen Titelblatt und erstes Textblatt (mit Beginn Von Fischen und Fastenspeiß ). - Stark gebräunt, erstes und letztes Bl. mit Randläsur (minim. Buchstabenverlust), Innengelenke gelockert, letztes Bl. gelöst. Einband berieben.

LITERATUR: Vgl. Schoene 5704, I, 8308 und III, 13163.

Unidentified edition of this cookery book dealing also with wine (cf. the early Frankfurt editions of 1557 and 1566). With 3 (of 4) small woodcuts in text. New cardboards. - Lacking title and first text leaf. - Browned, first and last leaf with marginal defect (slightly affecting letters), inner hinges loosened, last leaf nearly detached. Binding rubbed.

264
Koch- und Kellermeisterei
Koch- und Kellermeisterei, um 1570.
Nachverkaufspreis: € 600
+
 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Koch- und Kellermeisterei "Koch- und Kellermeisterei"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 32 %, Teilbeträge über € 200.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.