Auktion: 499 / Wertvolle Bücher am 06.07.2020 in Hamburg Lot 263

 
263
Susanna Maria Endter
Vortreffliche Köchin, 1702.
Nachverkaufspreis: € 600
+
Objektbeschreibung
Susanna Maria Endter
Der aus dem Parnasso ehmals entlauffenen vortrefflichen Köchin .. hinterlassene .. Bemerck-Zettul. Nürnberg, W. M. Endter 1702.

Einer der großen Klassiker der gastronomischen Literatur.

Zweite Ausgabe, erschien erstmals 1691 in zwei Teilen. - Systematisches Kochbuch mit schönem allgegorischen Frontispiz. Die 15 Falttabellen zeigen die Anordnung der Speisen auf der Tafel, die Kupfertafel zeigt ein zerteiltes Kalb.

Einband: Lederband der Zeit über Holzdeckeln mit 2 Messing-Schließen. 21,5 : 17,5 cm.- ILLUSTRATION: Mit allegorischem gestochenen Frontispiz und 1 Faltkupfer (st. 2) sowie 15 Falttabellen (mitpaginiert).- KOLLATION: 6 Bll., 1096 (st. 1098) S., 32 Bll.- ZUSTAND: Ohne das Faltkupfer mit der Zerteilung des Schweins sowie S. 375-376 (Ende von Tl. 6). - Etw. fleckig, die ersten ca. 60 Bll. mit kl. Wurmloch im unt. w. R., das Faltkupfer mit hinterl. langem Einriß und kl. Randläsuren, 1 Textbl. mit hinterl. Randabriß. Einbandrücken alt erneuert.

LITERATUR: Weiss 922. - Horn/Arndt 103.

Second edition. With engr. frontispiece, 1 folding plate and 15 folding charts. Contemp. calf over wooden boards with 2 brass clasps, spine old renewed. - Lacking the folding plate with the cutting of the pork and pages 375-376. Slightly stained, first ca. 60 leaves with small wormhole in the white lower margin, folding plate with long tear and minim. marginal defects, 1 text leaf with backed tear. Spine renewed.

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Susanna Maria Endter "Vortreffliche Köchin"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 32 %, Teilbeträge über € 200.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.