Auktion: 499 / Wertvolle Bücher am 06.07.2020 in Hamburg Lot 98

 
98
Zoran Music
Alain Bosquet, La terre écrit la terre, 1966.
Schätzpreis: € 1.500
+
Objektbeschreibung
Die Erde singt

Alain Bosquet
La terre écrit la terre. Braunschweig, Galerie Schmücking 1966.

- 1 von 75 Exemplaren
- Seltene Graphikfolge von Zoran Music
- Jedes Gedicht in einer anderen Farbe gedruckt


"La terre chante, et c'est pour la lune, et c'est pour le vent qui ne sait où il va" (Aus dem ersten Gedicht)

1 von 75 numerierten Exemplaren auf BFK Rives-Bütten. Druck der Graphiken im Atelier Lacourière, Paris. Der Textdruck erfolgte in der Werkstatt der Staatl. Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig durch Paul Mergard. Entgegen dem Druckvermerk nicht zusätzlich im Impressum signiert.

Einband: Lose Bogen in grüner Orig.-Leinenkassette mit schwarzgeprägtem Deckel- und Rückentitel. 35 : 27 cm.- ILLUSTRATION: Mit 10 signierten Orig.-Aquatinta-Radierungen von Zoran Music.- ZUSTAND: Gutes sauberes Exemplar.- PROVENIENZ: Hessische Privatsammlung.

LITERATUR: Schmücking 106-115. - Monod 1727. - Nicht bei Jentsch.

From an edition of 75 copies on BFK Rives. Rare series of prints by Zoran Music. Each poem printed in a different color. Loose sheets in green orig. cloth case with black-tooled title on boards and spine. With 10 signed orig. aquatint etchings by Zoran Music. - Fine and clean copy.

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Zoran Music "Alain Bosquet, La terre écrit la terre"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 32 %, Teilbeträge über € 200.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.