Auktion: 509 / Wertvolle Bücher am 30.11.2020 in Hamburg Lot 420000612

 
420000612
Fritz Rumpf
Spielzeug der Völker, 1922-1922.
Schätzpreis: € 1.500
+
Objektbeschreibung
Spielzeug

Fritz Rumpf und Oswald A. Erich
Spielzeug der Völker. Berlin, Kunstverlag W. Weise 1922(-1925).

- Vollständiges Exemplar des schönen Spielzeug-Kataloges
- Ein wunderbarer Überblick über das vielfältige Spielzeug der verschiedenen Völker des Erdballs
- Die Folio-Tafeln in farbkräftigem Handkolorit, tlw. mit Gold und Silber gehöht


Erste Ausgabe der in mehreren Lieferungen herausgegebenen Folge. Jede Tafel umseitig in der unteren Ecke mit kleinem dreisprachigem Titelschild. - "Zwischen 1922 und 1925 erscheint ein wahres Prachtwerk .. Die Illustrationen sind Kreidelithographien, die die Objekte in Naturgröße wiedergeben, und auch in der Farbigkeit wurde Authentizität angestrebt, denn Blatt für Blatt wurde nach Angabe der Künstler von Hand nachkoloriert. Die thematische Reihenfolge der drei nacheinander herausgegebenen Teile geht kreuz und quer, erst die endgültige Ordnung, gemäß dem mitgelieferten Inhaltsverzeichnis, läßt eine sinnvolle Abfolge von deutschen, süd-, ost- und nordeuropäischen, asiatischen, afrikanischen, süd- und nordamerikanischen Objekten erkennen." (A. Neuner-Warthorst, Illustr. Spielzeug-Lit., in Aus dem Antiquariat III/2004, S. 163ff.). - Fritz Rumpf war u. a. Schüler von E. Orlik.

EINBAND: Lose Tafeln in Orig.-Halbleinen-Mappe mit montiertem Deckelschild, mit 3 Schließbändern. 42 : 49,5 cm. - ILLUSTRATION: Mit 50 kolorierten Tafen in Kreidelithographie von F. Rumpf und O. E. Erich. - KOLLATION: Titel, 3 Bll. Vorwort und Tafelverzeichnis. - ZUSTAND: Wenige Tafeln in den Rändern leicht angestaubt oder stockfleckig, die kleinen umseitig montierten Titelschilder recto schwach durchschlagend, Titel oben links mit Knickspur, 1 Tafel mit 2 hinterlegten kl. Randeinrissen, 1 Tafel gebräunt und unten mit Wasserrand. Mappe leicht berieben, zwei Außengelenke eingerissen. Insgesamt schönes und sauberes Exemplar.

First edition of the catalogue depicting toys from all over the world, published 1922-25 in 3 parts. With 50 handcolored lithogr. plates, partly heightened with silver and gold, with small labels with captions in 3 different languages mounted on verso in lower corner. Loose in orig. half cloth portfolio with ties. - Only few plates slightly dusty or foxed in the margins, the small labels only slightly showing through on recto, title page with crease in upper left corner, 1 plate tanned and with marginal waterstains, 1 plate with 2 rebacked marginal tears. Portfolio slightly rubbed, 2 joints with tear. Overall good and clean copy with the beautifully colored plates.

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Fritz Rumpf "Spielzeug der Völker"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 32 %, Teilbeträge über € 200.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.