Auktion: 516 / Wertvolle Bücher am 31.05.2021 in Hamburg Lot 317

 
317
Pablo Picasso
Diurnes. Texte de Jacques Prevert, 1962.
Schätzpreis: € 1.000
+
Objektbeschreibung
Pablo Picasso & André Villers
Diurnes. Découpages et photographies. Texte de J. Prévert. Paris, Berggruen 1962.

Die vergnügliche Geschichte eines Tagfalters in Figur-Entwürfen von Picasso auf Fotografien von Villers mit Texten von Prévert.

1 von 900 numerierten Exemplaren auf Vélin d'Arches. - "Diurnes (Tagfalter) ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit von Picasso, dem Fotografen André Villers und dem Schriftsteller Jacques Prévert. Picasso hatte 1961 zahlreiche Köpfe und Figuren von Menschen und Tieren aus Papier ausgeschnitten, wobei er eine schon 1943 verwendete Technik weiterentwickelte. Villers montierte diese zerschnittenen Figuren auf dreißig verschiedene Fotografien und stellte sie so in realistische Kontexte und Situationen. Prévert schließlich erzählte die vergnügliche Geschichte dieser kurzlebigen Wesen vom Sonnenaufgang bis zum Sonnenuntergang. Picasso entwarf das Titelblatt und den Einband der Kassette" (S. Goeppert).

EINBAND: Lose Bogen in Orig.-Büttenumschlag mit farbigem Titel in illustrierter Orig.-Leinenkassette. 41 : 31 cm. - ILLUSTRATION: Mit 30 Tafeln nach Fotomontagen von Picasso und Villers. - ZUSTAND: Kassette etw. fleckig.
LITERATUR: Goeppert/Cramer 115. - Bloch, Livres 112. - Katalog Basel 1996 Nr. 115.

The pleasurable story of a butterfly. With 30 plates after photo montages by Picasso and Villers. Loose sheets in orig. laid paper wrapper with color title in illustrated orig. cloth case. 41 : 31 cm. - Close case stainted.(R)

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Pablo Picasso "Diurnes. Texte de Jacques Prevert"
Dieses Objekt wird regelbesteuert angeboten.

Berechnung der Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000: 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer
Berechnung der Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2 % zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.