Auktion: 516 / Wertvolle Bücher am 31.05.2021 in Hamburg Lot 112

 
112
Hermann Heinrich Frey
Biblisch Thierbuch, 1595.
Schätzpreis: € 1.500
+
Objektbeschreibung
Hermann Heinrich Frey
Therobiblia (griech.): Biblisch Thierbuch, darinne alle vierfüssige, zahme, wilde, gifftige und kriechende Thier, Vogel und Fisch. 3 Teile in 1 Band. Leipzig, Joh. Beyers 1595.

Einzige Ausgabe des sehr seltenen Werkes, eine geistliche Naturdeutung in der Tradition des Physiologus, die den Beginn der evangelisch-theologischen Naturkunde markiert.

"Das Werk des Schweinfurter Predigers, das nur ein einziges Mal gedruckt wurde, kann jedoch als der Beginn evangelisch-theologischer Naturkunde gelten, die bis in die Physiko-Theologie der Frühaufkärung wirkt, deren Bedeutung erst mit einer endgültig vom religiösen Interesse gelösten Naturerforschung und mit dem Aufkommen der historisch-kritischen Bibelexegese endet" (H. Reinitzer). - Teil I enthält das Tierbuch Therobiblia (am Ende 1594 als Erscheinungsjahr), Teil II das Vogelbuch Ornithobiblia und Teil 3 das Fischbuch Ichthybiblia (1594).

EINBAND: Blindgeprägter Schweinslederband über abgeschrägten Holzdeckeln mit 2 Messing-Schließbeschlägen und späterem handschriftlichen Rückenschild, monogrammiert "N. W. C." und datiert 1597. 4to. 20,5 : 16,5 cm. - ILLUSTRATION: Mit 2 (1 kolorierten) Holzschnitt-Titelvignetten (st. 3), 1 Holzschnitt-Druckermarke, 1 blattgroßes ankoloriertes Holzschnitt-Porträt (st. 2) und ca. 100 Textholzschnitten (davon 47 koloriert bzw. ankoloriert). - KOLLATION: 6 nn., 383 num. Bll., 1 w. Bl.; 5 (st. 6) nn., 190 num. Bll.; 64 num., 2 nn. Bll. - ZUSTAND: Ohne das Titelblatt zum Teil II, das verso das wiederholte Porträt trägt. - Gebräunt, 2 Bll. mit kl. Randeinriß, 2 Bll. mit Papierausdünnung (minim. Buchstaben- und Bildverlust). Einbd. etw. berieben, 2 Ecken stärker bestoßen, hintere Schließbeschläge und bewegl. Schließelemente entfernt. - PROVENIENZ: Titel mit 3 alten Besitzvermerken der evangelischen Theologen-Familie Frommann in Coburg und Lauter, dat. 1666 bis 1769. - Vord. Innendeckel mit 2 weiteren tls. getilgten Eintragungen.
LITERATUR: VD 16, F 2682. - Agassiz II, 477, 1-3. - Schlenker 116.1. - H. Reinitzer, Zur Herkunft und zum Gebrauch der Allegorie im "Biblisch Thierbuch" des Hermann Heinrich Frey . In: Formen u. Funktionen der Allegorie , Wolfenbüttel 1978, S. 370ff. - BM STC, German Books S. 320. - Adams F 1031 A (nur Tierbuch). - Nicht bei Nissen und in den einschlägigen Barockbibliographien.

Very rare work on animals and nature phenomena seen from a religious perspective, the beginn of protestant interpretation of nature. 3 parts in 1 volume. With 2 (1 colored) title vignettes (of 3), 1 fullpage woodcut portrait (of 2), 1 woodcut printer's device and about 100 (47 colored or partially colored) woodcuts in text. Contemp. blindtooled pigskin over bevelled wodden boards with 2 brass fittings, monogrammed "N. W. C." and dated 1597. - Without the title page of the second part, which bears the repeated portrait on the reverse. - Browned, 2 leaves with marginal tear, 2 leaves with paper thinning (minim. loss of letter and illustration). Binding slightly rubbed, 2 corners more bumped, rear clasp fittings and movable clasp parts removed. Title with 3 old ownership notes of the Protestant theologian family Frommann in Coburg and Lauter, dated 1666 to 1769. - Front pastedown with 2 more partly deleted entries.(R)

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Hermann Heinrich Frey "Biblisch Thierbuch"
Dieses Objekt wird regelbesteuert angeboten.

Berechnung der Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000: 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer
Berechnung der Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2 % zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.