Auktion: 516 / Wertvolle Bücher am 31.05.2021 in Hamburg Lot 421000121

 
bild folgt


 
421000121
Georg Heym
Der Metallene Tag, 1996.
Schätzpreis: € 2.000
+
Objektbeschreibung
Bibliophiler Hochgenuß - Bärenstarke Bibliophilie

Georg Heym
Der Metallene Tag. Bayreuth, The Bear Press 1996.

- 1 von nur 12 Exemplaren der Luxusausgabe auf Japan
- Mit Farbholzschnitten und einer zusätzlichen Gouache von Esteban Fekete
- Hervorragend gearbeiter Maroquineinband von Hans-Peter Geiseler
- Zeitgenössische Bibliophilie auf höchstem Niveau


18. Druck der Bear Press. - Exemplar Nr. I von nur zwölf römisch numerierten Exemplaren auf Torinoko Kozu-Japanpapier. Mit einem elften Holzschnitt und einer zusätzlichen Orig.-Gouache von Esteban Fekete. Druckvermerk vom Künstler signiert. Die Holzschnitte wurden vom Künstler mit Ölfarben von Hand gedruckt. Mit einem Nachwort von Roland Held. Entgegen dem Druckvermerk von Hans-Peter Geiseler gebunden, nicht von Werner Kießig (mit dem lose beiliegenden Korrekturblatt).

EINBAND: Violetter vertikal reliefierter Orig.-Maroquineinband mit blindgeprägtem Rückentitel und montiertem Orig.-Farbholzschnitt auf dem Vorderdeckel, in Schuber. 28 : 19,8 cm. - ILLUSTRATION: Mit 11 blattgroßen Orig.-Farbholzschnitten und einer Orig.-Gouache von Esteban Fekete. - ZUSTAND: Tadellos erhaltenes Exemplar der seltenen Luxusausgabe. - PROVENIENZ: Privatsammlung Nordrhein-Westfalen

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Georg Heym "Der Metallene Tag"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 32 %, Teilbeträge über € 200.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.