Auktion: 521 / Wertvolle Bücher am 29.11.2021 in Hamburg Lot 421000379

 
421000379
Ulisse Aldrovandi
De piscibus libri V. Dabei: Ders. Historia naturalis, 1613.
Schätzpreis: € 2.000
+
Objektbeschreibung
Ulisse Aldrovandi
De piscibus libri V et de cetis liber unus. Bologna, J. B. Bellagamba für H. Tamburini 1612-1613.

Erste Ausgabe des bedeutenden Fischbuchs, verfaßt von einem der größten italienischen Naturforscher.

Aldrovandi (1522-1605) gilt neben Conrad Gesner als Begründer der modernen Zoologie. Er wurde "von seinen Zeitgenossen als Pontifex Maximus der Naturgeschichte angesprochen, der es darin an Gründlichkeit und Weitschweifigkeit bis zum Äußersten trieb. In künstlerischer Hinsicht sind seine Figuren jedoch uneingeschränkt zu loben." (Nissen, S. 14f.)

EINBAND: Lederband der Zeit mit Rückenvergoldung. 37,5 : 24,5 cm. - ILLUSTRATION: Mit gestochenem Titel und über 400 teils blattgroßen Textholzschnitten sowie Holzschnitt-Druckermarke am Ende. - KOLLATION: 3 (st. 4) Bll., 372 (recte 732) S., 14 Bll. - ZUSTAND: Ohne das typogr. Titelblatt. - Wasserrandig (überwieg. im weißen Rand), im ob. Bundbereich leichte Knickspuren, gest. Titel knapp beschnitten, Innengelenke ausgebessert. Einbd. stärker beschabt und bestoßen, Rücken alt erneuert, Gelenke brüchig. - PROVENIENZ: Exlibris Waldemar Schwalbe (1937).

LITERATUR: Nissen, Zool. 70. - Nissen, Fischb. 7. - Westwood/Satchell S. 3. - Krivatsy 181. - Wellcome I, 172.

Dabei: Derselbe , De reliquis animalibus exanguibus libri quatuor post mortem eius editi. Mit gestochenem Titel und 18 blattgroßen Textkupfern (mit ca. 570 Abb.). Frankfurt, Treudel 1618. Schlichter Halbleinenband. 37,5 : 25 cm. 3 Bll., 192 S., 8 Bll. - VD 17 39:125247C. - Nissen 69. - Teils gebräunt. Exlibris und Stempel von P. Thiéry (19. Jh.) sowie Exlibris W. Schwalbe.

First edition. With engr. title and ca. 400 partly full page woodcuts in text. Contemp. calf. - Lacking typogr. title. Waterstaining (mostly in the white margins), slight creases in upper gutter, engr. title cropped close, inner hinges mended. Binding worn. Bookplate Waldemar Schwalbe, dated 1937. - 1 addition.

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Ulisse Aldrovandi "De piscibus libri V. Dabei: Ders. Historia naturalis"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 32 %, Teilbeträge über € 200.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.