Auktion: 521 / Wertvolle Bücher am 29.11.2021 in Hamburg Lot 421000382

 
421000382
Karl von Meidinger
Icones piscium Austriae indigenorum. Tl. 1-4, 1785-1790.
Schätzpreis: € 3.000
+
Objektbeschreibung
Karl von Meidinger
Icones piscium Austriae indigenorum. Teil I-IV (von 5) in 1 Band. Wien, Selbstverlag 1785-1790.

Seltenes Werk über die Fische Österreichs. Die Tafeln in ausnehmend schönem, nuanciertem Altkolorit.

"Verdient Erwähnung" (Nissen, Fischbücher S. 25). - Eines der dekorativsten ichthyologischen Werke des 18. Jahrhunderts, das zudem selten vollständig aufzufinden ist; hier vorhanden die ersten vier Decurien, Dec. V erschien noch bis 1794. Vor allem wegen der naturgetreuen, ansprechend in Gouachemanier kolorierten Tafeln wurde das Werk des österreichischen Naturforschers Karl von Meidinger (1750-1820) von seinen Zeitgenossen und darüber hinaus sehr geschätzt und tlw. höher angesehen als der fast zeitgleich erschienene Bloch.

EINBAND: Halblederband der Zeit mit farbigem Rückenschild. 47 : 29,5 cm. - ILLUSTRATION: Mit 4 kolorierten gestochenen Titelvignetten und 35 (st. 40; 1 im Rand eingefaltet) kolorierten, tlw. silber- und eiweißgehöhten Kupfertafeln von Fr. Assner nach Meidinger, J. Lachenbauer und M. Sedelmayer. - KOLLATION: Zusammen 16 nn. Bll. - ZUSTAND: Nur vereinz. fleckig, innen sehr sauberes Exemplar, die 5 fehlenden Tafeln sichtbar entfernt. Kanten unten leicht bestoßen. - PROVENIENZ: Exlibris Waldemar Schwalbe.

LITERATUR: Nissen, Fischb. 95 und Zool. 2771. - Agassiz III, 575, 1. - Engelmann S. 434.

Rare ichthyological work with handsome, naturalistic illustrations, partly engraved after drawings by the author himself. 4 parts (of 5) in 1 volume. With 4 col. engr. title vignettes and 35 (of 40, 1 folding in the margin) col. engraved plates, partly heightend with silver and egg white. Contemp. half calf with label on spine. - Only very occasionally stained, with paper stubs where the 5 missing plates have been removed. Lower edges slightly bumped. - Bookplate Waldemar Schwalbe.

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Karl von Meidinger "Icones piscium Austriae indigenorum. Tl. 1-4"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 32 %, Teilbeträge über € 200.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.