Auktion: 521 / Wertvolle Bücher am 29.11.2021 in Hamburg Lot 421000406

 
421000406
Joan Blaeu
Tweede Stuck der Aerdrycks-Beschryving, 't welck vervat Duytslandt (Grooten Atlas, Bd. 2), 1664.
Schätzpreis: € 20.000
+
Objektbeschreibung
Mit Flächenkolorit

Joan Blaeu
Grooten Atlas .. Tweede Stuck der Aerdrycks-Beschryving, 't welck vervat Duytsland en d'aengegrensde Landtschappen. Amsterdam 1664.

- vollständiges Exemplar des Deutschlandbandes
- in schönem Flächen- und Grenzkolorit
- ungewöhnlich wohlerhalten und sauber
- im Verlagseinband


Atlas von Deutschland, der Schweiz und Österreich sowie den angrenzenden Gebieten. Band II der niederländischen Ausgabe von Blaeus ehrgeizigstem Verlagsprojekt, dem 9-12-bändigen Atlas maior . Mit zwei Gesamtkarten von Deutschland, der schönen Karte der Herzogtümer Schleswig und Holstein mit 18 kleinen Stadtplänen im Rand von Johannes Mejer aus Caspar Danckwerths Regionalatlas Newe Landesbeschreibung , deren Kupferplatten Blaeu 1657 erworben und weitestgehend für seinen Atlas maior verwendet hat, der Frankfurtkarte mit Wappenbordüre, Karten von Böhmen und Mähren und den drei mehrfach gefalteten Karten vom Donaulauf, Rheinlauf und Elsaß. Zusätzlich eingebunden (gegenüber Koeman/Van der Krogt) die frühere der beiden Holsteinkarten von Blaeu Ducatus Holsatiae nova tabula. S chönes breitrandiges und aufwendig koloriertes Exemplar.

EINBAND: Lederband der Zeit mit Rücken- und Deckelvergoldung und goldgeprägtem Rückentitel (Verlagseinband). 55 : 37 cm. - ILLUSTRATION: Mit 108 Kupferkarten mit altem Flächen- und Grenzkolorit (st. 107; 107 doppelblattgroß, davon 3 zusätzlich mehrfach gefaltet; 1 blattgroß). - ZUSTAND: Neu angefalzt, mit wenigen Knickspuren parallel zur Mittelfalte und vereinz. Leimflecken, ingesamt jedoch wenig fleckig, kleine Defekte und vereinz. Wurmspuren in den breiten Rändern fachmännisch restauriert oder hinterlegt, die im Querformat abweichenden Mejer-Karten von Holstein und Rendsburg an den Seiten etwas schmalrandig, das originale Altkolorit dezent und geschmackvoll überarbeitet, wenige Karten mit Farbabrieb (die zusätzlich eingebundene Holsteinkarte etwas stärker betroffen). Einband beschabt und mit Restaurierungen an den Kapitalen, Außengelenke gering eingerissen. Insgesamt ein schönes sauberes, breitrandiges und prachtvoll koloriertes Exemplar. - PROVENIENZ: Dänische Privatsammlung.
LITERATUR: Van der Krogt 2:621.2. - Koeman Bl 57.

Complete copy of the second volume covering Germany, Switzerland, Austria and adjoining countries. From the Dutch edition of the Atlas maior. With 108 (of 107, with 1 additional map of Holsatia by Blaeu) engraved maps (107 doublepage, 3 of which folding, 1 fullpage map), all in skilfully touched-up contemporary surface and outline coloring. Publisher's calf binding with gilt decoration and gilt title on spine. - Inserted on recent guards, few maps therefore with creases parallel to the centrefold and occasional gluestaining, but overall with only slight staining, some small marginal defects and few wormtraces all skilfully restored and rebacked, 2 maps from Mejer with narrow side margins due to the larger format of the plates, colors of few maps slightly worn in places (the additonal map of Holsatia somewhat stronger affected). Binding scraped, with restorations to extremities of spine, outer joints with small tears. Overall a clean and well-preserved copy with wide margins and magnificent coloring, in a publisher's binding. - From a Danish private collection.

421000406
Joan Blaeu
Tweede Stuck der Aerdrycks-Beschryving, 't welck vervat Duytslandt (Grooten Atlas, Bd. 2), 1664.
Schätzpreis: € 20.000
+
 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Joan Blaeu "Tweede Stuck der Aerdrycks-Beschryving, 't welck vervat Duytslandt (Grooten Atlas, Bd. 2)"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 32 %, Teilbeträge über € 200.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.