Auktion: 521 / Wertvolle Bücher am 29.11.2021 in Hamburg Lot 421000421

 
421000421
Peter Schenk
Diversa orbis terrae visu incedente, 1706.
Kolor. Kupferstich
Schätzpreis: € 2.500
+
Objektbeschreibung
Peter Schenk
Diversa orbis terrae visu incedente. Kolorierter Kupferstich bei Peter Schenk, Amsterdam nach 1706. 50,5 : 58,5 cm.

Schöne Weltkarte in zwei Hemisphären auf schwarzem Grund, mit 12 weiteren Globen und Schemata.

"A map similar to that by Carel Allard, 1696" (Shirley). - Späterer Druck nach 1706 mit entfernter Datierung. Zeigt neben der Welt in zwei Hemisphären 8 weitere Globen mit "Alter" und "Neuer" Welt, den beiden Polen, Pazifik und Atlantik sowie Nord- und Südhalbkugel, ferner 4 kleine Schemata. Im Unterschied zu der Karte von Allard u. a. mit kleinen Putti in den Zwischenräumen und in kleinerem Format.

- ZUSTAND: In den vier Rändern bis ganz oder knapp an die Plattenkante beschnitten, im Bereich der Mittelfalte mit restaurierten Wurmlöchern und -spuren, das grüne Kolorit gering oxidiert (mit kl. Papierbruchstelle in der rechten Blatthälfte, oberer Rand umseitig mit wenigen Montierungs-Papierresten.

LITERATUR: Koemann III, 119: List of maps by the Schenks, 6. - Shirley 637 Anm.

Attractive two hemisphere world map after Allard's "Planisphaerium terrestre, sive terrarum orbis" (1696). With 12 additional globes and schemata. Later print with the date 1706 erased. - Trimmed to or nearly to the platemark, centrefold with small restored wormholes, the contemporary green coloring only slightly oxidated (causing a small paper break in the upper right half of the sheet), on verso with few traces of mounting in the top margin. Overall fine copy.

 


Weitere Abbildungen
 
Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Peter Schenk "Diversa orbis terrae visu incedente"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 32 %, Teilbeträge über € 200.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.