Auktion: 521 / Wertvolle Bücher am 29.11.2021 in Hamburg Lot 421000423

 
421000423
Harmenszoon Rembrandt van Rijn
Bettlerfrau auf einen Stock gestützt, 1646.
Radierung
Schätzpreis: € 1.000
+
Objektbeschreibung
Rembrandt Harmenszoon van Rijn
Alte Bettlerin auf einen Stock gestützt. Orig.-Radierung auf Bütten. In der Platte unten links signiert und datiert 1646. Blattgröße 8,4 : 6,6 cm. Plattenformat ca. 8,2 : 6,4 cm.

Zarte Radierung einer in Rembrandts Oeuvre seltener vorkommenden weiblichen Bettlerin.

Rembrandt schuf zahlreiche bettelnde Gestalten, jedoch wie vorliegen weibliche Figuren kommen in seinem Werk eher selten vor. Die Bettlerin ist alleine durch ihre Kleidung gedrückt und gebeugt und muß sich auf einem Stock abstützen. - Ein später, etwas schwacher und zarter Abdruck auf Bütten.

- ZUSTAND: Gebräunt, verso am oberen Rand mit Montierungsresten, Papierränder ungleichmäßig.
LITERATUR: Bartsch 170. - White/Boon 170. - Nowell-Usticke 170 IV (von 6).- Björklund/Barnard 46-A II (von II). - New Hollstein 229 IV (von 5).

A later slightly faint and delicate impression of New Hollstein's fourth state (of 5) on laid paper. Orig. etching on laid paper. Signed and dated 1646 at the lower left on the plate. Sheet size 8,4 : 6,6 cm. Plate size ca. 8,2 : 6,4 cm. - Browned, verso at top margin with small remnants of mounting, paper edges uneven.

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Harmenszoon Rembrandt van Rijn "Bettlerfrau auf einen Stock gestützt"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 32 %, Teilbeträge über € 200.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.