Auktion: 346 / Alte und Neuere Meister / Maritime Kunst am 25.10.2008 in Hamburg Lot 1378

 
Edward Theodore Compton - Gletscherplateau


 
1378
Edward Theodore Compton
Gletscherplateau, 1906.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 7.000
Ergebnis:
€ 23.180

(inkl. 22% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung

Gletscherplateau. 1906.
Öl auf Leinwand.
Links unten signiert und datiert. 60,5 : 110 cm (23,8 : 43,3 in). Compton ist während eines Besuchs in der Schweiz so fasziniert von der Bergwelt des Landes, dass er den Entschluss fasst, Bergmaler und Bergsteiger zu werden. 1872 unternimmt er eine zweijährige Reise nach Tirol, Kärnten, Italien und in die Schweiz, ab 1874 lebt er in Feldafing am Starnberger See. Compton bereist in der folgenden Zeit Nordafrika, Spanien, Korsika und Skandinavien. Den größten Eindruck machen auf ihn jedoch die hochalpinen Szenerien des Berner Oberlandes, so dass er sich von nun an ausschließlich der Gebirgsmalerei widmet. Seine bei Bergwanderungen gewonnenen Eindrücke verarbeitet er in Ölgemälden, Aquarellen und Tuschzeichnungen, welche mit ihren topografisch korrekten Ansichten dokumentarischen Wert besitzen.
Auch in unserem Gemälde spürt man die Faszination, die Compton beim Anblick der ursprünglichen und gewaltigen Natur empfunden haben muss. Diese innewohnende Faszination macht seine Werke so einzigartig, die neben der topografischen Genauigkeit dem Betrachter ein Gefühl des unmittelbaren Natureindrucks, von der Größe und Erhabenheit der Berge, vermitteln. [AS]
EXPERTISE: Wir danken Herrn Dr. Jürgen Brandes, Tutzing, für die wissenschaftliche Beratung

Nach Comptons Verkaufsverzeichnis handelt es sich um eine Darstellung des "Grenzgletschers", ein Hauptgletscher des Gornersystems in der Schweiz
Doubliert. - Sehr guter Gesamteindruck. Insgesamt kaum merklich gebräunt. Winzige Retusche an der rechten Kante.

1378
Edward Theodore Compton
Gletscherplateau, 1906.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 7.000
Ergebnis:
€ 23.180

(inkl. 22% Käuferaufgeld)