Auktion: 350 / Moderne Kunst am 19.06.2009 in München Lot 283

 
Le Corbusier - Quatre femmes


 
283
Le Corbusier
Quatre femmes, 1933.
Schätzung:
€ 12.000
Ergebnis:
€ 10.370

(inkl. 22% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Lot: 283
Le Corbusier
1887 La Chaux-de-Fonds - 1965 Roquebrune-Cap-Martin
Quatre femmes. 1933.
Federzeichnung in Violett, und Bleistift.
Unten mittig signiert und datiert. Auf leichtem Pergamin. 20,6 x 31,2 cm (8,1 x 12,2 in), blattgroß.

Mit einer Echtheitsbestätigung von Herrn Eric Mouchet, Paris, vom 23. November 2004. Das Aquarell wird in den in Vorbereitung befindlichen Catalogue raisonné der Papierarbeiten aufgenommen.

PROVENIENZ: Galerie Zlotowski, Paris.
Privatsammlung Österreich.

AUSSTELLUNG: Le Corbusier 1887-1965, FIAC 2004 du 21 au 25 octobre, Galerie Zlotowski, Paris, 29.10.2004 - 15.1.2005, Kat. Nr. 35 (mit Farbabb.).
Le Corbusier y la síntesis de las artes: El Poema del angulo recto, Círculo de Bellas Artes, Saal Goya, Madrid 4.4. - 29.4.2006, Kat. Nr. 9 (mit Farbabb.).

In der im ¼uvre-Katalog der Gemälde beschriebenen Periode "Femmes" um 1933-34 orientiert sich Le Corbusier an Frauen von ausgesprochen massiver Körperlichkeit. Im Aufbau der Figuren, der Anordnung ihrer Gliedmaßen ist der Architekt Le Corbusier wiederzuerkennen. Es ist ein Formenspiel mit Körpern, die obwohl im Dialog miteinander, sich doch als Einzelfigur behaupten. Die malerische Kolorierung mildert die Statik ab, mit der diese Körper behaftet sind. Das in seiner Vitalität fast den Rahmen sprengende Blatt macht Le Corbusiers Sinn für Monumentalität deutlich, der auch in seinen Bauten augenfällig wird. [KD].

In sehr guter Erhaltung. Oberrand verso hinter Passepartout montiert.

EUR: 12.000 - 15.000DIFF.(19%)
US$: 16.368 - 20.460

283
Le Corbusier
Quatre femmes, 1933.
Schätzung:
€ 12.000
Ergebnis:
€ 10.370

(inkl. 22% Käuferaufgeld)