Auktion: 362 / Alte und Neuere Meister am 12.12.2009 in München Lot 38

 
Timoleon von Neff - Bildnis einer jungen Frau


 
38
Timoleon von Neff
Bildnis einer jungen Frau, 1840.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 25.000
Ergebnis:
€ 53.680

(inkl. 22% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung

Öl auf Leinwand
65,5 x 44,5 cm (25,7 x 17,5 in)

PROVENIENZ: Privatsammlung Baden-Württemberg (seit 1900 in Familienbesitz).

Der bereits zu Lebzeiten hoch geschätzte Hofmaler Karl Timoleon von Neff ist vor allem als Historien- und Porträtmaler bekannt. In Estland geboren, verbringt er die frühe Jugend im Hause der von Kügelgen. Seine künstlerische Ausbildung erhält er unter Christian Ferdinand Hartmann an der Dresdner Akademie. Eine erste Studienreise führt ihn 1824 nach Rom, wo er mit der Kunst der Nazarener in Kontakt kommt. Ab 1826 ist der junge Künstler nach einem kurzen Aufenhalt in seiner Heimat in St. Petersburg tätig und durch sein rasch erkanntes Talent folgt bereits 1831/32 seine Ernennung zum Hofmaler des Zaren Nikolaus I. Es folgen weitere Aufenthalte in Rom in den Jahren 1835/37 und 1842/43. 1849 wird ihm in St. Petersburg der Professorentitel verliehen, 1846 ist er bereits zum Ehrenmitglied der Florentiner Akademie ernannt worden. Ab 1855 lehrt Neff an der St. Petersburger Akademie bevor er 1864 Konservator der Eremitage wird. Zu seinen Hauptwerken zählen die Ausstattung der Isaaks-Kathedrale in St. Petersburg, die Ikonen der Ikonostasen der russischen Kapelle in Nizza und Wiesbaden sowie der Erlöserkirche in Moskau. Zahlreiche Gemälde befinden sich in den Sammlungen des Russischen Museums in St. Petersburg und der Tretjakov-Galerie in Moskau.
Das von Blattwerk unterschiedlicher Grüntöne umspielte Halbfigurenbildnis einer jungen Frau zeigt in eindrucksvoller Weise die für die Hand des Künstlers typischen Gestaltungsprinzipien. Zum einen die Freude an differenzierender Oberflächenwiedergabe - in unserem Beispiel vor allem an der aufwändig gestalteten Spitzenbluse zu sehen -, die in Zusammenspiel mit weich modellierender Lichtführung der Dargestellten erlaubt, sich aus der Zweidimensionalität des Mediums zu lösen, zum anderen die Vorliebe für die damals beliebte schmeichelhafte Stilisierung der Gesichtszüge. [CM].

38
Timoleon von Neff
Bildnis einer jungen Frau, 1840.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 25.000
Ergebnis:
€ 53.680

(inkl. 22% Käuferaufgeld)