Auktion: 358 / Kunst nach 1945 / Zeitgenössische Kunst am 24.10.2009 in München Lot 674

 
Markus Lüpertz - Männer ohne Frauen


674
Markus Lüpertz
Männer ohne Frauen, 1994.
Bronze
Schätzung:
€ 10.000
Ergebnis:
€ 18.300

(inkl. 22% Käuferaufgeld)

Bronzerelief, bemalt
Rechts unten mit dem Monogramm. 173,5 x 172,5 x 5,7 cm (68,3 x 67,9 x 2,2 in)

PROVENIENZ: Privatsammlung Berlin.

Seit 1992/93 arbeitet Lüpertz an seinem größten thematisch zusammenhängenden Werkkomplex, bestehend aus Gemälden und Papierarbeiten, den er unter dem Titel "Männer ohne Frauen" zusammenfasst. Dabei variiert nicht nur die Technik, sondern auch das Format, lediglich das konstante Sujet der Frauenköpfe durchzieht die gesamte Werkgruppe. Ausgehend vom Holzschnitt des deutschen Expressionismus experimentiert Lüpertz innerhalb des Mediums des Bronzegusses. Die Grundlage seiner Arbeit bildet eine lebensgroße Bronzeplatte, welche er im Sinne einer Druckplatte bearbeitet. Dabei wird lediglich das eigentliche Motiv des Frauenkopfes durch Grate und scharfkantige Auskerbungen herausgearbeitet. Lüpertz intendiert auf diese Weise ein Changieren zwischen den Medien der Malerei, Druckgrafik und Bildhauerei, was vor allem im Prozess der Bemalung des Bronzeträgers offenkundig wird. [KA].




674
Markus Lüpertz
Männer ohne Frauen, 1994.
Bronze
Schätzung:
€ 10.000
Ergebnis:
€ 18.300

(inkl. 22% Käuferaufgeld)