Auktion: 285 / Kunst des XX. Jahrhunderts und Muenchner Schule am 05.12.2003 Lot 41

 
August Macke - Zwei Entwürfe: Tänzerinnen mit Schleier


 
41
August Macke
Zwei Entwürfe: Tänzerinnen mit Schleier, 1907.
Aquarell
Schätzung:
€ 5.000
Ergebnis:
€ 5.750

(inkl. 15% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung

Zwei Entwürfe: Tänzerinnen mit Schleier
Aquarell und Pinselzeichnung, 1907
Heiderich Aquarelle 45, Rückseite. Rechts unten mit dem Nachlassstempel (Lugt 1775 b) und der hs. Nummerierung "225" von Elisabeth Erdmann-Macke sowie von ihr bezeichnet "Die Engel bei Maria" (ein Titel, der sich auf die, jetzt getrennte Vorderseite des Blattes bezieht), datiert "1908" und in Bleistift zudem bezeichnet "Buch 27". Auf festem Skizzenbuchpapier 11,6 x 19,2 cm ( 4,5 x 7,5 in), Blattgröße.
Rückseite von Bl. 23 des Skizzenbuches 27A.

PROVENIENZ: Galerie Vömel, Düsseldorf, bis 1974.
Privatbesitz Hessen.

Ausstellung: Macke, Aquarell-Aussstellung, Städtisches Kunsthaus Bielefeld, 1957, Kat.Nr. 25.
August Macke, Ölbilder, Aquarelle, Pastelle, Zeichnungen, Ausst.Kat. Galerie Vömel, Düsseldorf, 1974, Kat.Nr. 17.

Das Motiv der Schleiertänzerin wurde bereits 1893 von Henri Toulouse-Lautrec in einer vielbeachteten Farblithografie gestaltet. Die amerikanische Tänzerin Loïe Fuller hatte mit ihrem weltberühmten "danse du feu" in Paris für Aufsehen gesorgt und die von Raoul Larche nach ihr gestaltete Bronzelampe in Gestalt der schleierschwingenden Tänzerin war ein begehrtes Sammlerobjekt. Auch der von Agathon Léonard gestaltete Tafelaufsatz "Le jeu de l'éscarpe" für die Porzellanmanufaktur Sèvres, geschaffen für die Weltausstellung in Paris 1900, hat das Motiv weiter populär werden lassen. Denkbar wäre, dass Macke eine dieser Ausformungen gesehen hat. [KD]

41
August Macke
Zwei Entwürfe: Tänzerinnen mit Schleier, 1907.
Aquarell
Schätzung:
€ 5.000
Ergebnis:
€ 5.750

(inkl. 15% Käuferaufgeld)