Auktion: 387 / Post War/ Zeitgenössische Kunst am 10.12.2011 in München Lot 337

 
Anselm Reyle - Ohne Titel


337
Anselm Reyle
Ohne Titel, 2006.
Mischtechnik
Schätzung:
€ 20.000
Ergebnis:
€ 25.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Mischtechnik auf Leinwand.
Verso signiert und datiert. 67 x 56 cm (26,3 x 22 in).

PROVENIENZ: Galleria Galliani, Genua.

Anselm Reyle wird 1970 in Tübingen geboren. Nach einer abgebrochenen Schullaufbahn und frühzeitig beendeten Lehre als Landschaftsgärtner bewirbt er sich an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart. Er erhält einen Studienplatz und setzt seine Ausbildung später an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Berlin fort. Dort gründet er 1997/98 mit John Bock, Dieter Detzner, Berta Fischer und Michel Majerus eine Ateliergemeinschaft. 1999 bis 2001 führt er mit Claus Andersen und Dirk Bell die Produzentengalerie "Andersen's Wohnung" sowie "Montparnasse" mit Dirk Bell und Thilo Heinzmann. 2004 ist Anselm Reyle mit einer Einzelpräsentation (Galerie Giti Nourbakhsch) auf der Art Basel 2004 vertreten.

In interessantem Kontrast steht unsere Arbeit zu den bekannten Streifenbildern von Anselm Reyle: Bestechen die Streifenbilder durch ihre poppigen Farben und schillernden Materialien, zeichnet sich unsere Arbeit durch zurückhaltende Eleganz aus. In monochromem Schwarz gehalten, baut sich die Komposition aus feinsinnigen Kontrasten von matten und glänzenden Farbpartien sowie glatten und rauhen Flächenstrukturen auf. Mit verschiedenen Instrumenten bringt Reyle die Farbe auf die Leinwand und erreicht so ein wechselvolles Strukturenspiel, das den Reiz dieser Komposition ausmacht.

Seit 2009 leitet Reyle die Klassen für Malerei und Zeichnen an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg. Arbeiten des Künstlers sind in zahllosen Gruppenausstellungen vertreten. Einzelausstellungen finden u.a. 2004 im Modern Institute, Glasgow, und 2009 in der Kunsthalle Tübingen statt. [SM].




337
Anselm Reyle
Ohne Titel, 2006.
Mischtechnik
Schätzung:
€ 20.000
Ergebnis:
€ 25.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)