Auktion: 400 / Moderne Kunst am 08.12.2012 in München Lot 96

 
96
Franz Hagenauer
Kopfplastik, 1940.
Plastik
Schätzung:
€ 6.000
Ergebnis:
€ 9.125

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Kopfplastik. Entwurf um 1940/50er Jahre.
Plastik. Gegossenes, geschnittenes und gebogenes Messing bzw. Messingblech.
Auf der Unterseite der Plinthe mit den Stempeln "Hagenauer Wien", "WHW", "Made in Austria" und "Franz". Ca. 33,5 x 20,5 x 14,2 cm (13,1 x 8 x 5,5 in).
Hergestellt in der Werkstätte Hagenauer Wien.

PROVENIENZ: Privatsammlung Wien.

Franz Hagenauer ist nicht nur Bildhauer, sondern auch gemeinsam mit seinem Bruder Karl Inhaber einer bekannten Werkstätte für Metallwaren gleichen Namens in Wien, die der Vater Carl Hagenauer 1898 gegründet hatte. In der Werkstatt entstehen Skulpturen, Tafelzier und Tischgerät. Sie werden häufig, wie auch das in unserer Auktion abgebotene Objekt, aus Messing hergestellt. Besonders gerne widmet sich Franz Hagenauer der Tierdarstellung, insbesondere Hunde gehören zu den häufig aufgegriffenen Sujets. Die hier vorliegende Arbeit, die in reduzierter Formensprache das Antlitz einer grazilen Dame zeigt, erfährt ihren subtilen Reiz in ihrer eleganten Anmutung und ihrem feinsinnigen Ausdruck. [KP].

96
Franz Hagenauer
Kopfplastik, 1940.
Plastik
Schätzung:
€ 6.000
Ergebnis:
€ 9.125

(inkl. 25% Käuferaufgeld)