Auktion: 401 / Post War/Zeitgenössische Kunst am 08.12.2012 in München Lot 301

 

301
Helmut Middendorf
Figure and Light, 1986.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 16.000
Ergebnis:
€ 20.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Figure and Light. 1986.
Dispersion und Öl auf Leinwand.
Verso signiert, datiert und betitelt. 162,5 x 130 cm (63,9 x 51,1 in).

Wir danken Herrn Helmut Middendorf für die freundliche Auskunft.

PROVENIENZ: Privatsammlung Schweden (direkt vom Künstler erworben).

Durch die Anregungen seines Lehrers Karl Horst Hödicke, dem Ziehvater der Neuen Expressionisten in Berlin, wendet sich Helmut Middendorf in den späten 1970er Jahren einer gegenständlichen, betont malerischen Gestaltungsweise zu. Er zählt zu den Protagonisten der "Jungen Wilden", die eine "heftige Malerei" proklamieren. 1977 begründet Middendorf mit anderen Hödicke-Schülern die legendäre "Galerie am Moritzplatz" in Berlin-Kreuzberg, die neben Malerei, Zeichnung und Objektkunst auch Filme, Fotos und Performances zeigt. Schlagartig bekannt wird der Künstler allerdings durch die Anfang 1980 im Berliner Haus am Waldsee stattfindende Gruppenausstellung "Heftige Malerei", wo seine Werke mit denen von Rainer Fetting, Salomé und Bernd Zimmer gezeigt werden. Middendorfs Begeisterung für die Themen Mensch und Großstadt findet auch im Zuge seines New-York-Aufenthaltes in den 1980er Jahren neue Impulse. In der vorliegenden großformatigen Arbeit gelingt es Middendorf, den Kontrast zwischen Mensch und Stadt durch den Hell-Dunkel-Kontrast von Vorder- und Hintergrund, von Schatten und Licht pointiert in Szene zu setzen und somit die zugleich lockende und schreckende Wirkung der Großstadt visuell erfahrbar zu machen. [JS].




301
Helmut Middendorf
Figure and Light, 1986.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 16.000
Ergebnis:
€ 20.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)