Auktion: 419 / Klassische Moderne am 05.12.2014 in München Lot 104

 

104
Victor Brauner
Ohne Titel, Ca. 1929.
Aquarell
Schätzung:
€ 5.000
Ergebnis:
€ 9.125

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Ohne Titel. Ca. 1929.
Aquarell und Tusche.
Auf festem Maschinenbütten, mit Japan hinterlegt. 32 x 45,5 cm (12,5 x 17,9 in), Blattgröße.

Mit einer Foto-Expertise von Herrn Samy Kinge, Paris, vom 13. Januar 2005 (in Kopie). Die Arbeit wird in den in Vorbereitung befindlichen Catalogue raisonné aufgenommen.

PROVENIENZ: Privatsammlung Süddeutschland.

Nach seinem Studium an der Hochschule für Bildende Künste in Bukarest und ersten künstlerischen Versuchen geht Brauner 1925-27 nach Paris, wo er ab 1930 dauerhaft lebt. Ende der 1920er Jahre sucht er, einer "inneren Notwendigkeit" folgend, den Kontakt mit den Surrealisten um André Breton. Dieser Einfluss prägt unser Blatt, das in der betont schönlinigen und seriell wiederholten Binnenstruktur der Zeichnung auch an Brauners Landsmann Constantin Brancusi denken lässt. [KR].




104
Victor Brauner
Ohne Titel, Ca. 1929.
Aquarell
Schätzung:
€ 5.000
Ergebnis:
€ 9.125

(inkl. 25% Käuferaufgeld)