Auktion: 425 / Kunst nach 1945 / Zeitgenössische Kunst am 12./13.06.2015 in München Lot 746

 

746
Gert und Uwe Tobias
Ohne Titel, 2011.
Farbholzschnitt
Schätzung:
€ 20.000
Ergebnis:
€ 23.750

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Ohne Titel. 2011.
Farbholzschnitt.
Verso signiert, datiert und nummeriert. Eines von nur zwei Exemplaren. Auf festem Velin. 168 x 150 cm (66,1 x 59 in). Papier: 174,5 x 156 cm (68,7 x 61,4 in).

Großformatiger Farbholzschnitt in nur zwei Exemplaren, ein Werk von eindringlichem Surrealismus.

PROVENIENZ: Maureen Paley, London.

AUSSTELLUNG: Gert & Uwe Tobias, London, Maureen Paley, 26.11.2011-15.1.2012 (anderes Exemplar).



Unser Farbholzschnitt aus dem Jahr 2011, ein nur in zwei Exemplaren erschienenes, großformatiges Werk, zeigt exemplarisch, in welcher Vollendung Gert und Uwe Tobias diese komplizierte Technik beherrschen. Und auch Motiv und Stil überzeugen auf ganzer Linie. Das Blatt zitiert einen klassischen Bildtypus, das Halbfigurenporträt an einer Brüstung mit aufgelegtem Arm und Vase, dahinter ein Ausblick in die Natur. Doch verwerten die Tobias-Brüder diese in der Renaissance wurzelnde Vorgabe nicht im Sinne "postmoderner" Zitathaftigkeit, sondern verwandeln sie in ein surreales Meisterwerk: Vor tiefem, leuchtendem Nachtblau mit schwirrendem Insekt zeichnet sich schwarz eine Vase mit eigenartiger Pflanze ab, daneben steht ein collageartig zusammengesetztes Phantasiewesen, halb Harlekin, halb gruseliges Fabelgeschöpf. Grell und unheimlich leuchten die Farben dieser Figur, deren Bann sich der Betrachter nicht zu entziehen vermag.



746
Gert und Uwe Tobias
Ohne Titel, 2011.
Farbholzschnitt
Schätzung:
€ 20.000
Ergebnis:
€ 23.750

(inkl. 25% Käuferaufgeld)