Auktion: 429 / Kunst nach 1945 / Zeitgenössische Kunst am 04./05.12.2015 in München Lot 934

 
934
Herbert Zangs
Ohne Titel (Relief-Gemälde), Um 1955.
Mischtechnik
Schätzung:
€ 14.000
Ergebnis:
€ 32.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Ohne Titel (Relief-Gemälde). Um 1955.
Mischtechnik. Weiße Farbe mit Zusatzstoff, Schablone und Formhinzufügungen auf Hartfaserplatte. In Objektkasten.
De Martelaere I.3.25. 62,5 x 33,5 cm (24,6 x 13,1 in). Objektkasten: 82,3 x 52,2 x 6,5 cm (32,4 x 20,5 x 2,5 in).

PROVENIENZ: Privatsammlung Paris.

Essay
Für die Werkgruppe der Relief-Gemälde experimentiert Herbert Zangs mit verschiedenen Techniken. Durch das Mischen der weißen Farbe mit unterschiedlichsten Zusätzen wie Sand, Gips, Kunstharz oder Mörtel erzeugt der Künstler eine pastose Masse, die er mithilfe von Werkzeugen wie Sieb, Gitter und Schaumlöffel auf dem Malträger ausbringt. Zangs erschafft so geometrisch anmutende Strukturen, die er zugleich gezielt aufbricht und mit Energie und Leben erfüllt. So entfaltet auch das vorliegende weiße Relief-Gemälde eine gleichsam meditative Wirkung - "wie ein Moment der Ruhe im Chaos" (Didier Semin über die "Faltungen", zit. nach De Martelaere I.2, S. 15).
934
Herbert Zangs
Ohne Titel (Relief-Gemälde), Um 1955.
Mischtechnik
Schätzung:
€ 14.000
Ergebnis:
€ 32.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)