Auktion: 435 / Kunst des 19. Jahrhunderts am 25.11.2016 in München Lot 124

 
124
Edvard Munch
Der Leichenwagen. Potsdamer Platz, 1902.
Radierung
Schätzung:
€ 5.000
Ergebnis:
€ 5.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Der Leichenwagen. Potsdamer Platz. 1902.
Radierung, Kaltnadel und Aquatinta.
Schiefler 156 II (von II). Woll 178 III (von III). Signiert. Auf festem chamoisfarbenem Velin. 23,7 x 29,6 cm (9,3 x 11,6 in). Papier: 34,4 x 49,7 cm (13,5 x 19,6 in).
Links unten von fremder Hand betitelt (angeschnitten). Verso teils gelöschte Bezeichnungen und Nummerierung. Gedruckt von Otto Felsing, Berlin. [CB].

Essay
Munch verwendet im Jahr 1902 das Motiv des über den belebten Potsdamer Platz fahrenden Leichenwagens nicht nur für diese Radierung, sondern auch in sehr ähnlicher Darstellung für zwei Gemälde, eins davon mit dem Motiv im Gegensinn. Beide Gemälde befinden sich heute im Munch-Museum in Oslo (vgl. Inv.-Nr. Munch-museet M 736 und M 485).
124
Edvard Munch
Der Leichenwagen. Potsdamer Platz, 1902.
Radierung
Schätzung:
€ 5.000
Ergebnis:
€ 5.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)