Auktion: 439 / Klassische Moderne II am 08.12.2016 in München Lot 69

 

69
Hermann Max Pechstein
Ausfahrt zum Fischfang, 1951.
Aquarell
Schätzung:
€ 14.000
Ergebnis:
€ 32.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Ausfahrt zum Fischfang. 1951.
Aquarell.
Rechts unten signiert und datiert. Verso von fremder Hand betitelt und bezeichnet, hier mit dem Nachlassstempel. Auf Velin von Schöllers Parole (mit dem Wasserzeichen). 50,2 x 66,1 cm (19,7 x 26 in), blattgroß.
Eine zeichnerische Vorstudie aus dem Jahr 1925 wird ebenfalls in unserer Auktion angeboten (vgl. Los 65).

Wir danken Herrn Alexander Pechstein für die freundliche wissenschaftliche Beratung.

PROVENIENZ: Aus dem Nachlass des Künstlers.
Privatbesitz Brandenburg (um 1980 aus dem Nachlass erworben).



Pechstein lernt das Leben der Fischer erstmals 1909 in Nidden kennen. Fortan finden sich Motive aus dem Fischerleben als fester Topos in seinem Œuvre. Auf unserem Blatt fängt Hermann Max Pechstein die Personen und Gegenstände in ihren charakteristischen Umrissen ein und vereint sie zu einer statuarischen, zeitlos gültigen Komposition. Er sieht in ihnen, den schwer und unter Gefahren ihr Brot Verdienenden, eine Metapher für den Lebenskampf und die Relevanz der Gemeinschaft im Allgemeinen. So ist es für Pechstein eine künstlerische Herausforderung, diesen Menschen in seinen Bildern eine würdige, aber auch anspruchsvolle Darstellung zu geben.



69
Hermann Max Pechstein
Ausfahrt zum Fischfang, 1951.
Aquarell
Schätzung:
€ 14.000
Ergebnis:
€ 32.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)