Auktion: 434 / Wertvolle Bücher am 21./22.11.2016 in Hamburg Lot 41

 
41
Augerius Gislenius von Busbeck
Vier Sendschreiben der türkischen Botschaft, 1664.
Schätzung:
€ 1.800
Ergebnis:
€ 1.800

(inkl. 20% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Busbeck, Augerius Gislenius von,
Vier Sendschreiben der Türkischen Bottschaft, welche von dem Rom. Keyser Ferdinand dem I. an Solimann, damaligen Turkischen Keyser ihm aufgetragen worden: Darinnen viel politische Lehren, lustige Geschichte, philosophische Discursen .. Denen beygefuget eine Beschreibung seiner absonderlichen Reis, von Constantinopel nach Amasien: Ein Bedenken von Anstellung und Fortsetzung des Turkenkriegs .. aus dem Lateinischen. Nürnberg, M. und J. F. Endter 1664.

Spätere deutsche Ausgabe der vollständig mit allen 4 Briefen erstmals 1589 in Latein erschienenen berühmten Sammlung. - Der aus Flandern stammende Staatsmann und Gelehrte Augerius Gislenius von Busbeck (1522-1592) lebte von 1556 bis 1562 als Gesandter Ferdinands I. in Konstantinopel, wo er 1562 einen achtjährigen Frieden verhandeln konnte. Er erwarb sich sowohl als kaiserlicher Diplomat wie auch als Wissenschaftler große Verdienste. "In nicht geringerem Grade sichern ihm ein bleibendes Gedächtnis seine Schriften über seinen Aufenthalt im Orient, worin er .. den osmanischen Orient zuerst litterarisch bekannt machte und viel dazu beitrug, den Schrecken Europa's vor dem gefürchteten Halbmond zu zerstören" (ADB III, 633f.). - "His letters contain perhaps the most interesting of all accounts of Turkish life , and his description and analysis of the Ottoman state can hardly be superseded" (Blackmer). - Die hübschen Kupfer mit Trachtendarstellungen, Stadtplänen und Ansichten von Konstantinopel u. a. - Es werden auch Exemplare mit 28 Tafeln verzeichnet. - Titel mit gelöschtem Stempel, im Kopfsteg eng beschnitten. Insges. schönes Exemplar mit gest. Wappen-Exlibris.

EINBAND: Pgt. d. Zt. 12mo. XII (inkl. gest. Titel), 896 S., 18 Bll. - ILLUSTRATIONEN: Mit gest. illustr. Titel, 1 gest. Faltkarte und 25 gest. Tafeln (3 gefalt., darunter 1 Plan von Konstantinopel).

LITERATUR: VD 17, 39:131132P (28 Tafeln). - Vgl. Blackmer Coll. 248, Göllner 1732 und 1842a, und Griep/Luber 206.

Later German edition, the complete 4 letters first printed in Latin on 1589. With engr. illustr. title, 1 engr. folding map and 25 engr. plates (3 folding). Contemp. vellum. - Title with erased stamp, cropped close at the top edge. Altogether fine copy with engr. armorial ex libris.

41
Augerius Gislenius von Busbeck
Vier Sendschreiben der türkischen Botschaft, 1664.
Schätzung:
€ 1.800
Ergebnis:
€ 1.800

(inkl. 20% Käuferaufgeld)