Auktion: 435 / Kunst des 19. Jahrhunderts am 25.11.2016 in München Lot 32

 
32
Erwin Speckter
Zugeschrieben - Psyche wird auf den Olymp getragen, Ca. 1830-1834.
Gouache
Schätzung:
€ 1.000
Ergebnis:
€ 4.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Zugeschrieben - Psyche wird auf den Olymp getragen. Ca. 1830-1834.
Gouache und Pastell.
Unten mittig betitelt "Psiche". Verso von fremder Hand bezeichnet "Spekter, Erwin (Hamburg)". Auf dünnem Karton. 57,3 x 44,3 cm (22,5 x 17,4 in), blattgroß.
Kopie nach dem Raffael-Fresko in der "Loggia von Amor und Psyche" in der Villa Farnesina, Rom (ausgeführt von Raffaels Schüler Giulio Romano (1499-1546)). [CB].

PROVENIENZ: Privatbesitz Hamburg.

Essay
Speckter zählt zur Gruppe der jüngeren Nazarener, in deren Kreis er von 1830 bis 1834 in Rom lebt. Dort sieht er die Fresken von Raffael und Michelangelo und lernt die römischen Wandmalereien in Pompeji kennen. Zurück in Hamburg erhält Speckter den Auftrag, das Balkonzimmer im Stadtpalais des Juristen Dr. August Abendroth (1796-1867) zu gestalten (heute im Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg). Speckters Bildprogramm mit ornamentalen Pflanzenranken, fantastischen Menschen- und Tierfiguren, Eroten und Fabelwesen zeigt deutlich die Inspiration seines Italienaufenthalts. Die von Speckter begonnenen Arbeiten werden nach dessen Tod 1835 von seinem Malerfreund Carl Julius Milde zu Ende geführt.
32
Erwin Speckter
Zugeschrieben - Psyche wird auf den Olymp getragen, Ca. 1830-1834.
Gouache
Schätzung:
€ 1.000
Ergebnis:
€ 4.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)