Auktion: 439 / Klassische Moderne II am 08.12.2016 in München Lot 175

 
175
Le Corbusier
Ohne Titel, Um 1948.
Collage
Schätzung:
€ 15.000
Ergebnis:
€ 20.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Ohne Titel. Um 1948.
Collage. Bleistift, Gouache und schwarzes Papier auf Papier.
48,1 x 35,8 cm (18,9 x 14 in), Blattgröße.
[FS].

Die Authentizität der vorliegenden Arbeit wurde von der Fondation Le Corbusier, Paris, mündlich bestätigt, der wir für die wissenschaftliche Beratung danken.

PROVENIENZ: Privatsammlung Süddeutschland.

Essay
Le Corbusier, Architekt von Weltruhm, ist dem breiten Publikum als Maler und Grafiker kaum bekannt. Und dies, obwohl der Künstler Zeit seines Lebens seine gestalterischen Ideen in Zeichnungen und Gemälden festhält. Die Verknüpfung beider Medien zeigt sich deutlich an dem meist tektonischen Aufbau seiner Papierarbeiten, den klaren Linien und dem spontan wirkenden Einsatz von Farbe. Die in dem vorliegenden Werk dargestellte Frauenfigur sitzt schwer am Boden lastend, in sich zusammengesunken im Bild. Der scheinbaren Schwere der Gestalt - die auf einzigartige Weise durch wenige breite Pinselstriche assoziiert wird - wirkt die abstrakte Farbgebung entgegen, die unabhängig von den äußeren Linien der Figur diese lediglich begleitet und sie dadurch transparent erscheinen lässt. Dieses Gegenspiel von Schwere und Transparenz findet sich auch in anderen Papierarbeiten Le Corbusiers. Es tritt dabei aber nur selten so deutlich in Erscheinung wie es bei dem vorliegenden Werk der Fall ist. [ST]
175
Le Corbusier
Ohne Titel, Um 1948.
Collage
Schätzung:
€ 15.000
Ergebnis:
€ 20.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)