Auktion: 446 / Kunst des 19. Jahrhunderts am 24.05.2017 in München Lot 75

 
75
Edward Theodore Compton
Ansicht der Marmolata vom Piz Boè aus, 1917.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 12.000
Ergebnis:
€ 25.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Ansicht der Marmolata vom Piz Boè aus. 1917.
Öl auf Leinwand.
Rechts unten signiert und datiert. 52 x 90,5 cm (20,4 x 35,6 in).
Verso auf dem Keilrahmen handschriftlich bezeichnet. [CB].

PROVENIENZ: Galerie Hermes, Frankfurt a. Main (verso auf dem Keilrahmen mit dem Stempel).
Privatbesitz Hessen (seit den 1920er Jahren, seitdem in Familienbesitz).

LITERATUR: Vgl. Jürgen und Sibylle Brandes, Edward Theodore Compton, München 2007, S. 242, Abb. 396.

Essay
Die bei Bergtouren in den Alpen, den Pyrenäen, in Korsika und Schottland gewonnenen Eindrücke verarbeitet Compton in Ölgemälden, Aquarellen und Tuschzeichnungen, die mit ihren topografisch korrekten Ansichten dokumentarischen Wert besitzen. Mit dieser beeindruckenden Genauigkeit zeigt er auch auf diesem Gemälde den Blick vom Piz Boè (oder der Boespitze) auf den markanten Grat der Marmolata und lässt einmal mehr in beispielhafter Qualität seine künstlerische Stärke zu Tage treten, die dem Betrachter das Gefühl des unmittelbaren Natureindrucks, von Größe und Erhabenheit der Berge, vermittelt. Ein Jahr nach Entstehung dieses Gemäldes wiederholt Compton das gleiche Motiv in nur geringfügiger Abwandlung (vgl. Brandes 2007, Abb. 396).
75
Edward Theodore Compton
Ansicht der Marmolata vom Piz Boè aus, 1917.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 12.000
Ergebnis:
€ 25.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)