Auktion: 477 / Klassiker des 20. Jahrhunderts II am 07.12.2018 in München Lot 593

 
593
Alighiero e Boetti
Cinque x cinque venticinque, Ca. 1989.
Schätzung:
€ 12.000
Ergebnis:
€ 23.750

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Cinque x cinque venticinque. Ca. 1989.
Stickerei auf Stofftuch, auf Holzplatte montiert.
Verso auf dem umgeschlagenen Stofftuch signiert. 23 x 21,5 cm (9 x 8,4 in).

Mit einer Foto-Expertise des Archivio Alighiero Boetti, Rom vom 29. November 2012. Die Arbeit ist dort unter der Nr. 7137 registriert.

AUSSTELLUNG: Galerie Giordano Raffaeli, Trient.

Essay
Die Gobelins, mit Buchstaben bestickt, gehören wohl zu den berühmtesten Werken Boettis. "In seinen großen Serien gestickter Buchstabenbilder, für die er eigens ein Alphabet quadratischer Buchstaben entwickelt hat, reiht Boetti sie aneinander, als wären sie magische Zeichen, als sollten daraus Beschwörungsformeln werden. Und es ist schwer zu unterscheiden, ob die Faszination, die von diesen Stickereien ausgeht, die er mit den Satteldecken von Dschinghis Khan vergleicht, die zwischen Himmel und Erde alles einrahmen, an den Zeichen selbst oder an den Sätzen liegt, die sie bilden." (zit. nach: Künstler. Kritisches Lexikon der Gegenwartskunst, Ausgabe 63, Heft 18, S. 7–19).
593
Alighiero e Boetti
Cinque x cinque venticinque, Ca. 1989.
Schätzung:
€ 12.000
Ergebnis:
€ 23.750

(inkl. 25% Käuferaufgeld)