Auktion: 470 / Kunst nach 1945 I am 09.06.2018 in München Lot 945

 
945
Stephan Balkenhol
Stehender Frauenakt, 2000.
Holzskulptur
Schätzung:
€ 30.000
Ergebnis:
€ 37.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Stehender Frauenakt. 2000.
Holzskulptur . Wawaholz teils farbig gefasst.
Höhe Figur: 48 cm (18,8 in). Sockel: 120 x 34,5 x 34 cm ( 47,2 x 13,5 x 13,3 in).

PROVENIENZ: Galerie Johnen und Schöttle, Köln.
Privatsammlung Baden-Württemberg (2000 beim Vorgenannten erworben).



Essay
Still, scheinbar in sich gekehrt, und doch voller menschlicher Präsenz, so offenbart uns der Künstler seinen stehenden Frauenakt. Die Figur wirkt autonom und allein aus ihrer Präsenz heraus, sie ist in ihrem Alter unbestimmbar und zeitlos. Zeitlos ist auch ihre Nacktheit, die uns auf diese Weise als natürliche, nahezu archetypische Auffassung der Frau erscheint. Balkenhol möchte narrative Zusammenhänge ausblenden und begibt sich auf die Suche nach einer verallgemeinernden Typisierung. So sagt er selbst: â€Meine Arbeiten sind keine Porträts im konkreten Sinne, sie stellen niemand Bestimmtes dar, sind aber auch nicht nur Zeichen oder Symbol für 'Mensch'“. Ein singuläres Zusammenspiel von Distanz und Vertrautheit, Abstraktion und Realitätsnähe des Menschenbildes, Statuarik klassischen Zuschnitts bei klarer Zeitgenossenschaft zeichnet Balkenhols Figur aus. [CE/ SM]
945
Stephan Balkenhol
Stehender Frauenakt, 2000.
Holzskulptur
Schätzung:
€ 30.000
Ergebnis:
€ 37.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)