Auktion: 476 / Klassiker des 20. Jahrhunderts III am 06.12.2018 in München Lot 247

 
247
HP (d. i. Hans Peter) Zimmer
Reiter und Pferd, 1964.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 8.000
Ergebnis:
€ 16.250

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Reiter und Pferd. 1964.
Öl auf Leinwand.
Verso auf der Leinwand signiert, datiert und mit einem Richtungspfeil versehen, sowie von fremder Hand bezeichnet "Pferd und Mann". 90 x 100 cm (35,4 x 39,3 in).
Hans Sonnenberg war eine zentrale Figur des niederländischen Kunsthandels. Ihm ist die frühe Positionierung avantgardistischer Kunstströmungen wie "CoBrA", "SPUR" und "ZERO" in der niederländischen Galerienlandschaft zu verdanken. [EH].

Wir danken Frau Dr. Nina Zimmer, SPUR-Archiv Berlin, für die freundliche Auskunft.

PROVENIENZ: Sammlung Hans Sonnenberg, Rotterdam (1964).
HP Zimmer, Bilder Objekte Räume, Kunstverein Wolfsburg.

AUSSTELLUNG: HP Zimmer, Galerie Delta, Rotterdam 20.11.-18.12.1964.
HP Zimmer. Bilder Objekte Räume, Kunstverein Wolfsburg, 2.11.-7.12.1986, Kat.-Nr. 64, Abb. 64 (hier datiert 1964-65).

Essay
Die expressive Malweise HP Zimmers zu Beginn der 1960er Jahre ist beeinflusst durch Ideen von Raumgeflecht, der volkstümlichen Kunst der Malangan und informeller Figürlichkeit. Als Mitglied der Münchener Künstlergruppe „Spur“ folgt er dem Vorsatz zu einer höchst eigenständigen, spannenden Bildsprache zu finden, die Figuratives mit Abstraktem verbindet. Die Komposition ist durchdrungen von einer eigentümliche Spannung und geheimnisvolle Dynamik. Die Grenzen zwischen Mensch und Tier sind fließend. Die dem Bild innewohnende Bewegung erfasst den Betrachter, er wird von der Szene mitgerissen und von ihr vereinnahmt. [CE]
247
HP (d. i. Hans Peter) Zimmer
Reiter und Pferd, 1964.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 8.000
Ergebnis:
€ 16.250

(inkl. 25% Käuferaufgeld)