Auktion: 474 / Kunst des 19. Jahrhunderts am 23.11.2018 in München Lot 65

 
65
Hugo Mühlig
Bei der Ernte (Niederrhein?), Um 1900.
Öl auf Holz
Schätzung:
€ 2.000
Ergebnis:
€ 2.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Bei der Ernte (Niederrhein?). Um 1900.
Öl auf Holz.
Rechts unten signiert. Verso mit einem alten, typografisch bezeichneten Etikett. 18,2 x 25 cm (7,1 x 9,8 in).
[FS].

Das Gemälde wird in den in Vorbereitung befindlichen Werkverzeichnis-Nachtrag aufgenommen. Wir danken Herrn Wilhelm Körs, Düsseldorf, für die wissenschaftliche Beratung.

PROVENIENZ: Privatsammlung Nordrhein-Westfalen.

Essay
Neben dem Motivkreis der Jagd ist die Ernte der zweite große Themenkomplex, der Hugo Mühlig Zeit seines Lebens beschäftigt und den er in zahlreichen Bildkompositionen verarbeitet. Bei unserem vorliegenden Werk handelt es sich um eine seiner typischen ländlichen Momentaufnahmen der Kartoffelernte am Niederrhein in spätsommerlich-erdiger Farbpalette. Im Geiste der französischen Realisten ist den Protagonisten Mühligs die Anstrengung und Mühsal der Ernte anzumerken. Doch versteht es der Maler zugleich, die kleinen Freuden des harten Arbeitstages, wie die über dem Feuer gerösteten, frischen Kartoffeln und die kleine Pause neben dem Ackerpferd, harmonisch in die Szenerie des erdverbundenen Landlebens zu integrieren. [EL]
65
Hugo Mühlig
Bei der Ernte (Niederrhein?), Um 1900.
Öl auf Holz
Schätzung:
€ 2.000
Ergebnis:
€ 2.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)