Auktion: 478 / Ketterer Contemporary am 08.12.2018 in München Lot 726

 
726
Jeff Koons
Balloon Dogs - Yellow, Magenta, Orange, 2015.
Multiple
Schätzung:
€ 20.000
Ergebnis:
€ 22.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Balloon Dogs - Yellow, Magenta, Orange. 2015.
3 Multiple s. Porzellan mit hochglänzendem Metal-Coating.
Jeweils auf der Unterseite typografisch datiert, bezeichnet und nummeriert. Aus einer Auflage von je 2.300 Exemplaren. Je ca. 27 x 27 x 12,5 cm (10,6 x 10,6 x 4,9 in).
Hergestellt von Bernardaud, Manufacture de Porcelaine, Limoges (Frankreich). Mit den Zertifikaten der Manufaktur sowie in einer von Jeff Koons entworfenen Geschenk-Box. Mit Erläuterung zum Umgang und zur Pflege des Objekts.
Eines von weniger als 100 Sets mit der identischen Editionsnummer in einer von Jeff Koons entworfenen Editionsbox. [EL/EH].

"Balloon Dog […]. Das ist ein sehr optimistisches Stück. Es ist wie ein Ballon, wie ihn vielleicht ein Clown auf einem Kindergeburtstag machen würde. Gleichzeitig ist es ein Trojanisches Pferd: innendrin verbergen sich andere Dinge. Das geschieht vielleicht durch den sexuellen Charakter des Werks."
Jeff Koons im Interview mit David Sylvester am 6. Februar 2000, in: Jeff Koons. Easyfun-Ethereal, Ostfildern-Ruit 2000, S. 31.

Essay
Der überaus populäre Künstler Jeff Koons ist mit seinen (scheinbar) banal-kitschigen Werken Hauptvertreter der Kunstrichtung des Neo-Pop. Seine Werke sind nur scheinbar trivial - sie thematisieren hintersinnig und mit viel Ironie Vermarktungsstrategien. Alltagsgegenstände, Konsumgüter, "Kitsch" und Selbstinszenierungen erhebt Jeff Koons auf den Rang von Kunst. Ende der 1970er Jahre beginnt Koons, Spielzeug oder Haushaltsgeräte in Plexiglaskästen zu präsentieren. Rasch hat er damit Erfolg: Schon 1980 zeigt das New Museum of Contemporary Art in New York eine erste Einzelausstellung. Mitte der 1980er Jahre befasst sich Koons mit künstlerischen Überhöhungen von alltäglichem Nippes, den er in Edelmetall und anderen hochwertigen Materialien nachformen lässt. Berühmt wird "Rabbit", der Edelstahlabguss einer aufblasbaren Hasenfigur, ebenso wie der "Balloon Dog". Die drei Meter hohe Stahlversion des "Balloon Dog (Orange)" erzielte im November 2013 auf einer Auktion in New York einen Preis von 58 Millionen Dollar und machte Jeff Koons damit zu einem der teuersten Künstler der Welt.
726
Jeff Koons
Balloon Dogs - Yellow, Magenta, Orange, 2015.
Multiple
Schätzung:
€ 20.000
Ergebnis:
€ 22.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)