Auktion: 494 / Klassische Moderne am 07.12.2019 in München Lot 558

 
558
Maurice de Vlaminck
Paysage aux meules, 1940/50.
Öl auf Leinwand
Schätzpreis: € 35.000 - 45.000
+
Objektbeschreibung
Paysage aux meules. 1940/50.
Öl auf Leinwand.
Links unten signiert. 60 x 72 cm (23,6 x 28,3 in).

- Stimmungsvolles Naturschauspiel.
Mit einer Fotobestätigung des Wildenstein Institute, Paris, vom 24. November 1994. Die Arbeit wird in den in Vorbereitung befindlichen Catalogue Raisonné aufgenommen.

PROVENIENZ: Privatsammlung Köln.
Privatsammlung Niedersachsen.

LITERATUR: Villa Grisebach Berlin, 41. Auktion, 26.11.1994, Lot 282 (m. Farbabb.; hier unter dem Titel "Landschaft am Meer").

Aufrufzeit: 07.12.2019 - ca. 19.11 h +/- 20 Min.

Essay
Ursprünglich aufgrund seiner stark farbigen Kompositionen den "Fauves" zugerechnet, findet Vlaminck in späteren Jahren zu einer verhaltenen Palette, die nur auf wenigen Farbelementen basiert. Besonders die weiten Landschaften, die von der drohenden Unmittelbarkeit eines unberechenbaren Naturschauspiels leben, sind in ihrer Hell-Dunkel-Dramatik von einer inneren Farbsymbolik geprägt. Himmel und Landschaft befinden sich in einem solchen Einklang, dass eine räumliche Trennung fast unmöglich erscheint. Vlaminck arbeitet die den Wolken innewohnende Kraft heraus und schafft so weniger eine topografisch bestimmbare Szene, umso mehr jedoch eine großartige Metapher für die makabre Schönheit einer Gewalt des Ursprünglichen.
 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Maurice de Vlaminck "Paysage aux meules"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.