Auktion: 484 / Kunst des 19. Jahrhunderts am 24.05.2019 in München Lot 27

 
27
Frankreich
Blick auf das Fort von Gravelingen in Nordfrankreich, Um 1840.
Öl auf Papier
Schätzung:
€ 2.500
Ergebnis:
€ 3.250

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Blick auf das Fort von Gravelingen in Nordfrankreich. Um 1840.
Öl auf Papier.
Verso handschriftlich in Tinte datiert und bezeichnet "en 1840/ fort des graveline d'apres nature". 19 x 36,7 cm (7,4 x 14,4 in).

Essay
Unser Motiv zeigt das Fort von Gravelingen an der nordfranzösischen Steilküste - aufgenommen nach der Natur, wie eine französische Handschrift verso vermerkt. In lichten Farben und lasierend-breiten bis pastos-kurzen Pinselstrichen ist die Ansicht des hoch auf einer Felsenklippe thronenden Forts und dem darunterliegenden Strand mit einigen Strandhütten, Spaziergängern und Badegästen aufs Papier gebracht worden. Atmosphärisch besonders gut beobachtet ist das Licht- und Schattenspiel der Klippe auf dem bei Ebbe breit daliegenden Strandabschnitt. Motivisch greift der Künstler die im 19. Jahrhundert vermehrt aufkommende Badekultur auf, in deren Zentrum zunächst einige Seebäder in Südengland sowie Nordfrankreich stehen. Darunter auch der Badeort Gravelingen an der Côte d'Opale, die für ihre Dünenlandschaften, langen Sandstrände und hohen Felsenklippen bekannt ist. [FS]
27
Frankreich
Blick auf das Fort von Gravelingen in Nordfrankreich, Um 1840.
Öl auf Papier
Schätzung:
€ 2.500
Ergebnis:
€ 3.250

(inkl. 25% Käuferaufgeld)