Auktion: 486 / Kunst des 20./21. JH III am 08.06.2019 in München Lot 228

 
228
Käthe Kollwitz
Die Klage, 1938/1941.
Bronze
Schätzung:
€ 6.000
Ergebnis:
€ 8.250

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Die Klage. 1938/1941.
Bronze mit rot-bräunlicher Patina.
Seeler 38 II B. Timm 59 . An der linken Seite mit dem gegossenen Namenszug. Auf der Unterseite mit dem Gießerstempel "H.NOACK BERLIN". 26,7 x 25,5 x 9,5 cm (10,5 x 10 x 3,7 in).
Autorisierter posthumer Guss nach Modell II (Seeler 38 II.A.) aus dem Zeitraum zwischen 1961-1974.
Dieses Modell II wird 1960/61 von der im Bestand von Hans Kollwitz befindlichen Bronze (Seeler 38 I.B.3) abgeformt; heute befindet es sich im Käthe Kollwitz Museum, Köln. Das ursprüngliche, seit 1945 genutzte Modell I (Seeler 38 I.A.) war zu dieser Zeit nicht mehr nutzbar und existiert nicht mehr.

PROVENIENZ: Kunstgalerie Esslingen.
Privatsammlung Norddeutschland (1973 direkt beim Vorgenannten erworben).

AUSSTELLUNG: Käthe Kollwitz, Kunstgalerie Esslingen, Januar-Februar 1973, Nr. 1.

228
Käthe Kollwitz
Die Klage, 1938/1941.
Bronze
Schätzung:
€ 6.000
Ergebnis:
€ 8.250

(inkl. 25% Käuferaufgeld)