Auktion: 494 / Klassische Moderne am 07.12.2019 in München Lot 534

 
534
Lyonel Feininger
Troistedt, 1913.
Bleistiftzeichnung
Schätzpreis: € 10.000 - 12.000
+
Objektbeschreibung
Troistedt. 1913.
Bleistiftzeichnung.
Oben rechts datiert und betitelt. Auf Velin. 15,8 x 20,3 cm (6,2 x 7,9 in) , fast blattgroß.
Es existiert ein Holzschnitt von 1919, der eben jene Ansicht von Troistedt zeigt (Prasse W 192). [CE].

Die Arbeit ist im Archiv des Lyonel Feininger Project unter der Nummer 1501-09-25-18 registriert.

PROVENIENZ: Sammlung Alois J. Schardt, Halle/Berlin/Los Angeles.
Privatsammlung Nordrhein-Westfalen.

LITERATUR: Villa Grisebach, Berlin, 299. Auktion, Moderne Kunst, 30.11.2018, Lot 589.

Aufrufzeit: 07.12.2019 - ca. 18.45 h +/- 20 Min.

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Lyonel Feininger "Troistedt"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.