Auktion: 497 / Limited Editions am 06.12.2019 in München Lot 41

 
41
Mappenwerk / Portfolio
Olympia 1972, 1972.
Farbserigrafie
Schätzung:
€ 10.000
Ergebnis:
€ 12.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Olympia 1972. 1972.
Folge von 28 Bll. Farbserigrafien, Farblitografien und Mischtechnik, teils mit Prägedruck.
Jeweils signiert und unterschiedlich nummeriert, teilweise datiert. Am Unterrand typografisch bezeichnet. Aus einer Auflage von 200 Exemplaren. Auf verschiedenen Papieren. Bis zu 110 x 70 cm (43,3 x 27,5 in), Blattgröße.
Enthalten sind Arbeiten folgender Künstler: Adami, Albers, Alt, Antes, Arakawa, Bill, d’Arcangelo, Chillida (van der Koelen 72032), Davie, Dorazio, Hartung, Hockney, Hundertwasser (Fürst HWG 54), Jones (Lloyd 63), Kitaj, Kokoschka (Wingler/Welz 449), Lapicque, Lawrence, Lenica, Marini (Guastalla 264), Phillips, Poliakoff, Smith, Soulages (Gatto 77), Vasarely, Wesselmann, Winter (Gausling 97), Wunderlich (Riediger 391). Herausgegeben von der Edition Olympia, München 1972. [CE].

PROVENIENZ: Sammlung Otto Schäfer, Schweinfurt.

Essay
Die Veranstalter der XX. Olympischen Spiele München 1972 und der Bruckmann Verlag forderten international bekannte Künstler der Gegenwart auf, Werke zu schaffen, die im Sinne des Baron de Coubertin die Verbindung zwischen Kunst und Sport dokumentieren. Das Ergebnis ist eine Folge, die einen breiten Überblick über die Kunst um 1970 bietet und ein beeindruckendes Zeugnis der stilistischen Vielfalt dieser Zeit darstellt.
41
Mappenwerk / Portfolio
Olympia 1972, 1972.
Farbserigrafie
Schätzung:
€ 10.000
Ergebnis:
€ 12.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)