Auktion: 513 / Kunst nach 1945 / Zeitgenössische Kunst II am 11.12.2020 in München Lot 120000069

 
120000069
Ernst Hermanns
Kugel und Säule auf Grundfläche, 1981.
Eisen
Schätzpreis: € 10.000 - 15.000
+
Objektbeschreibung
Kugel und Säule auf Grundfläche. 1981.
Eisen.
Herzer 200 (1981/I). Unikat. 45 x 80 x 50 cm (17,7 x 31,4 x 19,6 in). [JS].

• Charakteristische minimalistische Plastik des bedeutenden deutschen Nachkriegskünstlers.
• Zentrale Arbeit aus der späteren Werkgruppe der mehrteiligen Arbeiten, die spannungsvolle Bezüge aufbauen.
• Unikat
.

PROVENIENZ: Privatsammlung Baden-Würtemberg.

LITERATUR: Neue Kunst in München, Nr. 8, Galerie am Promenadenplatz, September/Oktober 1981, Abb. S. 192.
"Bei den früheren Arbeiten von Ernst Hermanns war die Grundplatte die Standfläche der Elemente, der Gruppe; jetzt tritt sie aus dieser dienenden Funktion heraus - sie dehnt sich aus und gewinnt dabei den Charakter eines weiten Platzes. Die sparsame und weitläufige Anordnung der Elemente, das Verhältnis von vertikaler nd horizontaler Ausdehnung der Arbeiten unterstreicht diesen Platzcharakter; und gibt es einmal das Spannungsverhältnis zwischen den Elementen - bei Stab und Kugel beispielsweise das von Stabilität und Labilität, von Anziehung, gegen die die Kugel ihre Lage zu behaupten sucht -, so gibt es zugleich auch das Spannungsverhältnis der sozusagen abweichenden Geometrie von Grundplatte und Anordnung der Elemente: Stab und Kugel befinden sich auf einer Diagonalen, die aber nicht identisch ist mit der diagonalen der Grundplatte. Damit bleibt in der Einheit der Arbeit zugleich eine Unterschiedlichkeit spürbar [..]"

Kunstreport 3/4 1981, S. 27f.

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Ernst Hermanns "Kugel und Säule auf Grundfläche"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.