Auktion: 500 / Evening Sale am 17.07.2020 in München Lot 264

 
264
Gabriele Münter
Tauwetter im Dorf (Murnau), 1948.
Öl auf Malpappe
Schätzung:
€ 80.000
Ergebnis:
€ 300.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Tauwetter im Dorf (Murnau). 1948.
Öl auf Malpappe.
Links unten signiert und datiert. Verso signiert, datiert und betitelt sowie mit dem Nachlassstempel, einem Aufkleber mit der teils gestempelten Nummer "L 207". 33 x 45 cm (12,9 x 17,7 in).

• Farbkräftige, stimmige Wiederaufnahme des Motivs von 1911.
• Eines der für Gabriele Münter so wichtigen Motive, die sie nach ihrer Rückkehr nach Murnau erneut aufgreift.
• Zeugnis von inniger Verbundenheit mit dem endlich wiedergefundenen oberbayerischen Ruheort.
.

Mit einer schriftlichen Bestätigung der Gabriele Münter- und Johannes Eichner-Stiftung vom 2. Mai 2016. Das Gemälde wird in das Werkverzeichnis der Gemälde von Gabriele Münter aufgenommen.

PROVENIENZ: Nachlass der Künstlerin (verso mit dem Stempel).
Privatsammlung Hannover.
Sammlung Frankona Versicherung, München.
Privatsammlung Großbritannien.

AUSSTELLUNG: Gabriele Münter. Werke aus 5 Jahrzehnten, München, Central-Collecting-Point, Mai 1952, Nr. 57.
Jawlensky, Münter, Kandinsky und der Blaue Reiter, Galerie Gunzenhauser, München12.4.-31.5.1988, Nr. 27 m. Farbabb.
Gabriele Münter 1877-1962. Retrospektive, Städtische Galerie im Lenbachhaus, München 1992, Kat.-Nr. 236 (Ausst.-Kat. m. Farbabb.).
Gabriele Münter malt Murnau. Gemälde 1908-1960 der Künstlerin des "Blauen Reiters", Schlossmuseum Murnau und August-Macke-Haus, Bonn, 1996/97, Ausst.-Kat. mit Abb. S. 66f.

LITERATUR: Villa Grisebach, Berlin, 105. Auktion, 30.11.2002, Lot 257.

264
Gabriele Münter
Tauwetter im Dorf (Murnau), 1948.
Öl auf Malpappe
Schätzung:
€ 80.000
Ergebnis:
€ 300.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)