Auktion: 502 / Klassische Moderne II am 18.07.2020 in München Lot 120000801

 
120000801
Max Ernst
Ohne Titel, Um 1959.
Öl auf Papier
Schätzpreis: € 40.000 - 60.000
+
Objektbeschreibung
Ohne Titel. Um 1959.
Öl auf Papier, auf Holz kaschiert.
Spies/Metken 3436. Rechts unten signiert. 21 x 15,3 cm (8,2 x 6 in).
[JS].
• Eindrucksvolles Zeugnis von Ernsts anhaltender technischer Experimentierfreude
• Charakteristisches Gemälde, das sich durch die virtuose Kombination aus Décalcomanie und surrealistischer Figuration auszeichnet
• Formal scheinen in der Komposition bereits Elemente der berühmten Bronze "Cheri Bibi" vorweggenommen
• Max Ernst gilt als einer der bedeutendsten Künstler des Surrealismus
• Gemälde des Künstlers befinden sich in zahlreichen bedeutenden internationalen Museen, u. a. dem Museum of Modern Art, New York, dem Centre Pompidou, Paris, und der Tate Collection, London
.

PROVENIENZ: Aus dem Nachlass des Künstlers.
Galleria Blu, Mailand.
Privatsammlung Italien.

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Max Ernst "Ohne Titel"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.